Reisetipps für die Brückentage 2017

Wie ihr die Brückentage 2017 am besten nutzt, haben wir euch bereits verraten. Aber wohin soll es eigentlich gehen, wenn man sich einige zusätzliche freie Tage ergattert hat? Wir haben einige perfekte Reisetipps für die Brückentage 2017 für euch zusammengestellt.

Dies sind die Brückentage 2017

brueckentage-gross-bearb

Unsere Reisetipps für die Brückentage 2017

Ostern

In Europa ist es zu Ostern vielerorts bereits schon richtig schön. Erste Sonnenstrahlen könnt ihr euch beispielsweise auf den Kanaren abholen. Ihr wollt lieber einen echten Geheimtipp? Wie wäre es dann z.B. mit den Liparischen Inseln nördlich von Sizilien? Dort lässt sich echtes italienisches Flair genießen und die Vulkaninseln auf wunderbaren Wanderwegen erkunden. Auch in Griechenland und auf Zypern ist schon ein Hauch des Sommers zu spüren.

Aber Achtung! Zu Ostern seid ihr nicht die einzigen, die die freien Tage für etwas Urlaub nutzen wollen. Also: Früh buchen ist angesagt!

1. Mai und Christi Himmelfahrt

Der 1. Mai verlängert in diesem Jahr das vorangegangene Wochenende – wie wäre es mit einem Abstecher nach Madeira? Dort beginnt im Mai die beste Reisezeit. Die Blumeninsel bietet sich ideal an für Wandertouren, aber auch zum Entspannen und Abschalten. Natürlich ist sie ein ebenso geeignetes Ziel für eine Auszeit zu Christi Himmelfahrt.

In Irland sind die höchsten Temperaturen des Sommers im Mai zwar noch nicht erreicht, aber das Wetter ist angenehm mild und es herrscht Nebensaison. Viele Sehenswürdigkeiten können abseits der Touristenmassen bewundert werden.

Auch in Griechenland herrscht jetzt noch Nebensaison, gleichzeitig ist es bereits angenehm warm. Die Temperaturen klettern über die 25-Grad-Marke und auch das Wasser lädt mit 20 Grad zum Baden ein.

In Griechenland lässt es sich im Mai schon ganz gut aushalten.
In Griechenland lässt es sich im Mai schon ganz gut aushalten.

Pfingsten

In den südlichen Ländern Europas ist der Sommer zu Pfingsten längst angekommen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher nach Spanien? Wer keine Lust auf die großen Städte hat, kann alternativ Andalusien erkunden oder auf einer Rioja-Wein-Tour Gaumenfreuden genießen.

Auch Kroatien ist zu dieser Jahreszeit einen Besuch wert! Je nach Region wird es hier bereits zwischen 20 und 25 Grad warm. Wandelt auf der historischen Stadtmauer von Dubrovnik oder bestaunt die Schönheit der Stadt bei einer Kanu-Tour vom Wasser aus.

Wie wäre es zu Pfingsten mit einem Abstecher nach Kroatien?
Wie wäre es zu Pfingsten mit einem Abstecher nach Kroatien?

Tag der deutschen Einheit und Reformationstag

Der Sommer neigt sich dem Ende, aber ihr wollt ihn noch nicht loslassen? Dann nehmt euch zum Tag der deutschen Einheit eine Auszeit auf Kreta, wo sowohl Wasser- als auch Lufttemperaturen von 22 Grad locken. Auch aktive Urlauber werden hier zu dieser Zeit glücklich.

Ebenso empfehlenswert: Die Balearen. Vielleicht ist ein verlängertes Wochenende im Oktober die perfekte Gelegenheit zu entdecken, dass es auf Mallorca noch mehr gibt als Ballermann und Schinkenstraße. Entspannt z.B. in einem ausgewählten Luxus-Resort und unternehmt eine Ballonfahrt oder einen Segelausflug.

Weihnachten

Die Weihnachtsfeiertage liegen in diesem Jahr besonders arbeitnehmerfreundlich! Mit nur drei Urlaubstagen könnt ihr euch 10 freie Tage sicher. Da ist auch ein längerer Urlaub drin.

Ihr wollt der Kälte und dem Weihnachtsstress entkommen? Auf den Malediven ist es jetzt besonders schön – allerdings herrscht jetzt Hochsaison. Eine gute Alternative ist unter anderem Sri Lanka, wo Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad herrschen.

In vielen Ländern Afrikas herrschen jetzt außerdem ideale Reisebedingungen, dazu gehören Südafrika, Tansania und Kenia, aber auch Botswana und Simbabwe. Vielleicht wollt ihr in diesem Jahr Weihnachten mal mit einem ganz besonderen Familienabenteuer feiern?

Wer nicht so weit reisen möchte, sollte darüber nachdenken, ob nicht die Kanaren ein ideales Ziel wären. Temperaturen zwischen 22 und 24 Grad sprechen zumindest dafür. Auf dem Teide auf Teneriffa liegt in dieser Zeit außerdem schon Schnee, sodass man morgens auf den Skiern stehen und nachmittags am Strand entspannen kann.

Wenn ihr allerdings gar nicht vor dem Winter fliehen, sondern seinen Zauber in besonderem Ambiente genießen möchtet, solltet ihr den märchenhaften Bergwelten der Schweiz einen Besuch abstatten.

Noch nicht das Passende dabei?

Wir beraten euch gerne zu passenden Reisen über die Brückentage – natürlich kostenlos und unverbindlich. Außerdem: Je nach Bundesland gibt es noch einige freie Tage oben drauf: Viel Zeit, um zu reisen und die Welt zu entdecken.

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare

Haben Sie Anmerkungen?