Die beste Reiseliteratur mit 30% Rabatt von PaperC genießen

Die Zeit bis zur nächsten Reise kann schnell mal zur Durststrecke werden. Aber dem Fernweh kann auch von zu Hause aus Abhilfe geschaffen werden. In zahlreichen Büchern nehmen uns Abenteurer, Reisende, Entdecker und Träumer mit auf ihre Reisen, entführen uns in fremde Länder und lassen uns an ihren Erlebnissen teil haben. Wir stellen euch unsere Favoriten der Reiseliteratur vor. Und für den Fall, dass ihr auch ins Träumen geraten wollt, legen wir einen 30% Gutschein von PaperC mit oben drauf.

reiseliteratur-the-travel-episodesThe Travel Episodes. Geschichten von Fernweh und Freiheit

THE TRAVEL EPISODES erzählt die unglaublichsten Reisegeschichten. Die Autoren reisen per Anhalter durch Pakistan, fahren im Truck durch Asien, entdecken auf einer abenteuerlichen Odyssee die Inselwelten der Philippinen oder unternehmen eine Expeditionsfahrt nach Alaska, stets auf der Suche nach Abenteuern, Glück und fremden Orten jenseits der bekannten Pfade. Wenn ihr dieses Buch zur Hand nehmt müssen wir euch warnen: Fernweh ist nämlich garantiert!

>> Zum Buch

reiseliteratur-eine-büroklammer-in-alaskaGuy Grieve: Eine Büroklammer in Alaska. Wie ich am Yukon meine Freiheit wiederfand

Was Guy Grieve in die Wildnis von Alaska treibt, können wohl viele von uns nachvollziehen. Er führt ein monotones Leben im Trott zwischen Büro, Pendelei, Alltag, Familie und Schulden. Bis er ausbricht und sich entscheidet, am Yukon River zu überwintern.  Ganz auf sich allein gestellt. In der Wildnis Alaskas stellt er sich unglaublichen Herausforderungen, baut eine Hütte, lernt Eisfischen, kämpft gegen Wölfe und Bären – und findet am Ende wieder zu sich selbst.

>> Zum Buch

reiseliteratur-auf-den-spuren-dschingis-khansTim Cope: Auf den Spuren Dschingis Khans. Drei Jahre zu Pferd von Asien nach Europa

Eine Geschichte, die fast zu unglaublich klingt, um wahr zu sein: Drei Jahre lang ritt der Australier Tim Cope zu Pferd von der Mongolei bis nach Europa. Seine einzigen Begleiter sind seine drei Pferde, sein Hund und die endlosen Weiten um ihn herum. Auf seiner Reise erlebt er Einsamkeit, Schicksalsschläge, aber auch die unbändige Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen, denen er begegnet. Tim Cope nimmt uns mit auf eine atemberaubende Reise auf den Spuren jahrhundertealter Lebensweisen.

>> Zum Buch

reiseliteratur-in-die-wildnisJon Krakauer: In die Wildnis. Allein nach Alaska

Für viele Reisebegeisterte ist der Film „Into the wild“ aus dem Jahr 2007 ein ultimatives Werk von Sehnsucht und Abenteuer. Er basiert auf dem Werk von Jon Krakauer, der in seinem Buch „In die Wildnis“ die Geschichte von Christopher McCandless erzählt. Getrieben von dem Wunsch nach Freiheit und auf der Flucht vor seinem Elternhaus entsagt der 22-jährige Chris allen Besitztümern der modernen Gesellschaft und schlägt sich alleine in die Einsamkeit Alaskas durch. Im August 1992 wird seine Leiche gefunden. Krakauer hat die abenteuerliche Reise des Chris McCandless bis zu dessen Tod in der Wildnis Alaskas rekonstruiert. Noch heute herrscht große Unstimmigkeit über die Person Chris McCandless: War er mutiger Abenteurer oder ein leichtsinniger Dummkopf? In jedem Fall ist Krakauers Buch ein beeindruckendes Werk, das niemand so schnell aus der Hand legen kann.

>> Zum Buch

reiseliteratur-zwei-um-die-weltHansen und Paul Hoepner: Zwei um die Welt. In 80 Tagen ohne Geld

Die Brüder Hansen und Paul Hoepner sind wieder unterwegs! Nachdem Sie bereits 13600 Kilometer mit dem Fahrrad von Deutschland nach China fuhren, verschlägt es sie jetzt als mittellose Backpacker auf eine Reise in 80 Tagen um die Welt. Alles, was sie unterwegs brauchen, wollen sie sich mit Arbeit verdienen. Eine turbulente Reise, auf der die Brüder zahllose unvergessliche Episoden, unfassbares Glück und Hilfsbereitschaft erleben, aber auch viel lernen: Zum Beispiel, dass man nicht zu Fuß nach Myanmar einreisen kann.

>> Zum Buch

reiseliteratur-allein-durch-die-wildnisSarah Marquis: Allein durch die Wildnis. 1000 Tage zu Fuß von Sibirien nach Südaustralien

Einsame Abenteurer, die sich aufmachen und ins Unbekannte aufbrechen – meist sind es Männer, die diese Geschichten erzählen. Aber Sarah Marquis beweist, dass Abenteuerlust, Willensstärke und Mut auch Frauen zu waghalsigen Unternehmungen treiben können . Marquis reiste von Sibirien bis nach Südaustralien – alleine. Und zu Fuß. Drei Jahre lang. 20.000 Kilometer. In Ihrem Buch erzählt sie von einer beschwerlichen, entbehrungsreichen Reise, die sie an ihre Grenzen bringt, zugleich aber mit einer zuvor unbekannten Nähe zur Natur belohnt.

>> Zum Buch

reiseliteratur-reisehungerNicole Stich: Reisehunger. Die besten Rezepte zwischen USA und Singapur

Auch kulinarisch lässt sich Fernweh ganz wunderbar stillen! Zwischen Dubai, Singapur, den USA und dem Mittelmeer hat Nicole Stich in zahllose duftende, brodelnde Töpfe geschaut und fantastische Rezepte gesammelt. Ihr Buch ist eine köstliche Reise durch die verschiedensten Ländern mit ihren vielfältigen Gerichten. Stich verrät die besten lokalen Köstlichkeiten und Insider-Tipps für alle, die noch Inspiration für ihre nächste Kulinarik-Reise suchen. Guten Hunger!

>> Zum Buch

Die beste Reiseliteratur genießen – mit 30% Rabatt von PaperC

Sichern Sie sich jetzt 30% Rabatt auf die Reisebücher von PaperC. Einfach bei der Bestellung bis zum 31.03.2017 den

Code: reisebuecher 

eingeben und sparen. Mit PaperC haben Sie ihr Lieblingsbuch immer dabei – auf dem e-Book-Reader, Tablet, Smartphone oder Laptop.

Noch keine Kommentare

Haben Sie Anmerkungen?