Warum Reisen glücklich macht

Norbert Dähne ist, was das Reisen angeht, ein „Normalo“. So beschreibt er sich und sein Reiseverhalten zumindest selbst. Er ist ein Golden Ager, der sich über die Reise aller Reisen – nämlich das Leben – einiges an Gedanken gemacht und Erfahrung gesammelt hat. Er besuchte zahlreiche Länder, darunter Korea, Jemen, Paraguay, Nepal und Usbekistan. Er kam dort mit Menschen und deren Traditionen in Kontakt, lernte Neues, erweiterte seinen Horizont Tag für Tag – und spürte, wie Reisen in vielerlei Hinsicht glücklich macht.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Auch die Dominikanische Republik hat sich Norbert Dähne bereits angeschaut.

Neugierig auf seine Definition des Reiseglückes, trafen wir uns mit Norbert Dähne zum Interview.

Wieso machen Reisen glücklich? Und wie sieht Ihr persönliches Reiseglück aus?

Zunächst müsste es doch jedem klar sein, das Reisen glücklich macht, wobei Reisen oft mit Urlaub und Ferien gleichgesetzt wird. Du brauchst in dieser Zeit nicht arbeiten, um einmal mit einem Umkehrschluss anzufangen. Du kannst Deine Freizeit selbst gestalten, selbst entscheiden und Dich verwirklichen.

 Sitzt Du nicht nur auf einem Liegestuhl am Pool, sondern begibst Dich beispielsweise auf eine Rundreise, so erlebst Du beim Reisen auf vielfältige Weise Neues, Spannendes, Aufregendes oder Unerwartetes. Ob das schon das große Glück beim Reisen ist – auf jeden Fall ist es anregend und unterhaltsam. Du bist wie in einem Film, der an Dir vorbeizieht, wenn Dich ein guter Reiseveranstalter wie itravel die Organisation abnimmt und alles bestens vorbereitet.

Neben dem permanenten glücklichen Gefühl auf Reisen – ich nenne es gerne Reisemodus – gibt es die Magic Moments. Das sind die Momente auf Reisen, wo es einem die Sprache verschlägt, wo Dein Herz bis zum Hals pocht und Du laut Schreien oder Weinen könntest. Stehst Du vor dem Thaj Mahal, wirst Du automatisch von seiner zeitlosen Schönheit ergriffen. Fährst Du durch die Weite Alaskas, wirst Du Dich einsam und gleichzeitig mit Gott und der Welt verbunden fühlen. Läufst Du mit einem Kreuzfahrtschiff in einen Hafen ein, empfindest Du ein wunderbares Gefühl, angekommen zu sein. Ich versuche, solche Momente tief in mir aufzunehmen, aufzuschreiben und als lebenslange Schatzkiste von Erinnerungen aufzubewahren. Meine Sammlung von Magic Moments wird auf Reisen ständig erweitert. Und damit  wird mein Reiseleben ein besonderer Glücksspender und wichtiger Faktor für die Gestaltung meines Lebens.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Besuch des Taj Mahals in Indien – ein absoluter Magic Moment für Norbert Dähne.

Lassen Sie mich ein drittes Glücksgefühl hinzufügen, das durch Vergleiche entsteht: wir erkennen auf Reisen durch ärmere Länder sehr schnell, wie gut es uns eigentlich geht. Es wird uns deutlich vor Augen geführt, dass wir allen Grund haben, selbst glücklich zu sein. Sehen wir noch dazu, wie zufrieden oft die Menschen erscheinen, die in großer Armut leben, sollten wir uns ein Beispiel nehmen und das eigene Glück wertzuschätzen.

 Alle Menschen, die gerne reisen, werden wissen, wovon ich rede.

Gemeinsame Urlaube enden aber doch auch oft in Streit, manchmal gar mit der Scheidung. Wie findet man denn sein ganz persönliches Reiseglück –  alleine, als Paar oder als Familie?

 Ja, leider gibt es die Fälle, wo Urlaube negativ verlaufen. Wenn man endlich Zeit hat, miteinander zu verbringen, werden unterschiedliche Auffassungen halt schneller sichtbar und es kann zum Knall kommen.  Sie haben die Frage gestellt, in dem Sie das Wort Urlaub und nicht den Begriff Reisen benutzt haben. Gemeint sind hier implizit  Ferien, Strandaufenthalt und Erholung. Wie ist es dagegen auf Reisen, die mehr als tagelanges Faulenzen beinhalten?

Wenn sich Paare verstehen, wenn sie ein Team bilden, wenn sie wirklich das Leben gemeinsam gestalten wollen, dann bin ich überzeugt, das Reisen ein tolles gemeinsames Hobby ist. Ich persönlich habe einfach mehr Freude, wenn ich Schönes mit einem lieben Menschen teilen kann. Ich möchte meine Frau auf Reisen dabei haben und mit ihr gemeinsam die Welt erleben. Da ich das zweite Mal verheiratet bin, empfinde ich oft den Wunsch, die Orte nochmals zu bereisen, die ich schon kenne. Dies geschieht nicht aus Revival Gründen, sondern um die Highlights der Welt meiner Liebsten zu zeigen.   

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Norbert Dähne glücklich im Urlaub – Grund ist seine Frau, mit der er gemeinsam reist.

Gleichwohl ist manches Erleben sicher intensiver, wenn man alleine unterwegs ist. Du musst Dich alleine in der Fremde durchschlagen. Du kannst die Wege gehen, die Dir allein gefallen und brauchst keine Shoppingmalls und Boutiquen ins Besichtigungsprogramm aufzunehmen. Du kannst in der Natur ganz eins sein mit dem Gefühl von Weite, Unendlichkeit oder gar Göttlichem.

Also: vermutlich liegt das Optimum auch hier in einer Balance zwischen den verschiedenen Möglichkeiten. Allein, zu Zweit oder in Gruppen zu Reisen – alles hat Vor- und Nachteile, die jeder bewusst für sich bewerten sollte.

Sie haben einen Masterplan für das Reiseleben entwickelt. Wie sieht dieser aus?

Wenn ich einmal davon ausgehe, dass das Reisen häufig ein wichtiger Baustein für ein glückliches Leben ist, dann verfolge ich mit meinem Masterplan das Ziel, mehr zu Reisen. Mehr Reisen gleich mehr Glücklichsein ist meine Hypothese.

Berücksichtigt man, dass die meisten Menschen bereits im Urlaub verreisen, besteht die Zielrichtung darin, häufiger unterwegs zu sein, die Reisen intensiver zu erleben und das Ganze in einem möglichst guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Häufiger im Reisemodus sind wir, wenn wir den kompletten Prozess von der Reiseidee bis zur Nachlese intensiv genießen und gestalten. Die Vorfreude spielt dabei eine große Rolle. Hier bereiten wir uns auf eine Reise vor, machen uns schlau und freuen uns auf die Tage in der Ferne. Häufiger unterwegs sind wir, wenn wir uns jederzeit Reisefreiheit zugestehen, wenn wir uns in Bezug auf Urlaubstage optimieren, wenn wir Aktivitäten so priorisieren, dass das Reisehobby zur Nummer eins unserer Freizeitbeschäftigungen wird. So kann aus zwei Urlauben im Jahr ein Hobby Reisen werden, das uns immer begleitet. Hierzu habe ich eine Website unter www.Reisehobby.de aufgebaut. Einfach mal dort weitere Inspiration holen.

Intensiver Reisen zu erleben, ist die zweite und vermutlich wichtigste Komponente, um das Glück auf Reisen zu mehren. Wenn wir im Urlaub wie zu Hause weiterleben, wird der Erfahrungszuwachs und Lerneffekt klein bleiben. Wenn wir nicht das Gespräch mit fremden Menschen suchen, werden wir nur wenig über den Alltag in anderen Ländern erfahren. Ich kann nur ermuntern, Reisen gut vorbereitet mit einer offenen Einstellung und neugierig anzugehen. Dabei können Reiseführer und Reiseveranstalter äußerst hilfreich sein. Sie sind durch ihre Erfahrung und Nähe zum Zielland prädestiniert, Türen zu öffnen. Sie können Programmpunkte organisieren, die uns einen Zugang zu Land und Leuten ermöglichen. Backpacker und Abenteurer mögen das anders sehen, aber ich als Normalo sehe sehr wohl einen hohen Mehrwert der Touristik-Profis.

Günstig reisen! Das möchte jeder. Jede Reise ist ein Projekt und dabei ist stets Inhalt, Zeit und Kosten unter einen Hut zu bringen, Ich habe das Thema Geld ausführlich mit vielen Teilstrategien und Spartipps in meinem Buch „Travel-your-Life“ dargelegt. Wann ist die günstigste Zeit zum Buchen? Wo und wann gibt es vermutlich Schnäppchen? Wo sind die Kostentreiben in einem Urlaub? Warum ist es häufig eine gute Idee, Preisvorteile bei einem Reiseveranstalter einzukaufen? Ich möchte nicht zu viel verraten. Aber allein dieses Kapitel lohnt sicher das Investment, mein Buch Travel-your-Life zu kaufen.

Mein Masterplan für das Reiseleben soll die Chancen auf glückliche Reisen deutlich erhöhen. Das ist meine Vision und Mission, die ich mir mit meinem Buch und meinen Websites Travel-your-life.com, Travel-my-way.com und Travel-all-stars.com gestellt habe. Jede Art von Feedback, Meinung und Input hierfür ist herzlich willkommen.

Welche Reiseziele stehen noch auf Ihrer Bucket List? Und welche Art von Reiseglück erhoffen Sie sich dort?

Ich werde die Welt ein zweites Mal komplett umrunden. Anfang 2018 plane ich eine gemütliche intensive Weltreise. Dabei werden wir den Pazifik auf einer 29 Tage Kreuzfahrt durch die Südsee von Sydney bis San Diego überqueren. Vorher werden einige Städte in Asien und Australien angesteuert, nachher nochmals eine Rundtour durch die Nationalparks im Südwesten der USA angehängt. Es wird also in einigem eine Wiederholung – nur wie erwähnt mit mehr Zeit als normal.

Weitere Wunschziele sind:

  • Rumänien mit den Karparten, Dracula Schloss, Siebenbürgen und Donaudelta,
  • Grönland mit der Disco Bay und seinen Eisbergen
  • Botswana, um wieder einmal Safari zu erleben
  • und dann ganz viel Europa, entweder mit einem Camper oder mit itravel.

Wir danken Norbert Dähne für dieses Interview. Falls ihr noch mehr Tipps und Hinweise für euer Reiseleben sucht, so findet ihr umfangreiche Informationen zu allen Facetten des Reisens in Norbert Dähnes Wegweiser „Travel-Your-Life. Dein Wegweiser für das Reiseleben“.  Sie erhalten das Buch in jeder Buchhandlung oder auch unter www.travel-all-stars.com, dem Webshop fürs Hobby Reisen. Ergänzende Informationen gibt es auf www.travel-your-life.com.

Wer jetzt schon ordentlich Glück auf eine Portion Reiseglück bekommen hat, dem stellen unsere itravel-Reiseexperten gerne eine individuelle Traumreise zusammen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer spannenden Safari, einem Segeltörn oder einem Städtetrip?

Achtung: Wir verlosen 3 Exemplare von „Travel-Your-Life – Dein Wegweiser für das Reiseleben“. Schreibt uns einfach bis zum 21. Mai 2017 in einem Blog-Kommentar, wie Euer absoluter Reiseglück-Moment aussehen soll oder wo ihr diesen bereits erlebt habt. Unter allen Teilnehmern ermitteln wir per Los die Gewinner. Die genauen Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Buch_200px
Gewinnt einen der informativen Wegweiser für das Reiseleben!

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Als ich auf der Fähre nach Pellworm ganz alleine war, weil Sturm und Eis für viele zu viel blanker Hans war.

  2. Unser schönster Reiseglück-Moment war in Polen – die kleine Stadt Puck an der Ostsee ist so idyllisch, am Strand den Sonnenuntergang zu genießen ist einfach einzigartig

  3. Der dreiwöchige Segeltörn in den kroatischen Kornaten im Jahr 2013 zusammen mit meinem Mann war mein Reiseglück schlechthin. Der perfekte Paarurlaub – unendliche Weite, herrliche Landschaften, Zweisamkeit und eine komplette Auszeit vom Alltag.

Haben Sie Anmerkungen?