Wer frühstückt eigentlich was?

Für unsere studentische Aushilfe Sebastian Hamacher ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Aus diesem Grund hat er sich für euch die Frühstücksgewohnheiten verschiedener Länder angeschaut. 


 

Ja, wir Deutsche lieben unsere frischen Brötchen, unser Frühstücksei, den Aufschnitt, den Honig, die Marmelade und – selbstverständlich: Nutella.

Aber wie gestaltet sich eigentlich ein Frühstück in der Ferne? Was erwartet uns in fremden Kulturkreisen, nachdem wir unsere Liege am Pool reserviert haben und mit knurrendem Magen das Frühstücksbuffet begutachten?

Asien – Reis zum Frühstück?

Unser erster Stopp ist Asien. Werden unsere Vorurteile erfüllt? Um es kurz zu halten, ja! Es gibt Reis – auch schon zum Frühstück. Zum Beispiel in Indonesien, dort essen die Menschen in der Regel klebrigen Reis mit Gemüse und gebratenem Hühnerfleisch oder Ganelen. Das Ganze nennt sich Nasi Goreng und schmeckt selbstverständlich auch mittags oder abends.

nasi-goreng
Gibt’s in Indonesien auch zum Frühstück: Nasi Goreng.

Und in Südafrika?

Unser nächster Frühstück führt uns nach Südafrika; ein beliebtes Reiseziel mit ganz unterschiedlichen Frühstücksgewohnheiten. So bevorzugen die traditionell lebenden farbigen Südafrikaner das sogenannte Mielie Pap, einen Maisbrei, den man mit viel Phantasie mit der uns bekannten Polenta vergleichen könnte. Verzehrt wird die Mahlzeit ohne Beilagen. Die weißen Südafrikaner essen bevorzugt Maltabella. Dies ist zwar auch eine Art Brei, allerdings ist dieser aus Sorghum, hat eine hellbraune Farbe und schmeckt malzig-süß. Heutzutage ist dieses Gericht vor allen Dingen bei Kindern sehr beliebt.

miliepap
Auf dem Frühstückstisch in Südafrika darf Mielie Pap nicht fehlen.

Australien?!

Und wie frühstückt man in Australien? Sicher ist euch bekannt, dass Australien nach wie vor eng mit England verbunden ist. Daher ähnelt ein australisches Frühstück auch der englischen Version. Allerdings gibt es verschiedene Versionen der ersten Mahlzeit des Tages. Als da wäre, das recht konventionelle Frühstück mit Toast, Butter, Marmelade, Kaffee oder Tee oder die etwas üppigere Version mit Käse, Wurst, Obst, Joghurt und Säften oder aber auch ein Frühstück welches der eingangs angesprochenen englischen Version sehr ähnelt. Da dürfen selbstverständlich Eier und Speck, Beans und Sausages nicht fehlen.

Englisches Frühstück
Ein Klassiker: das englische Frühstück.

Ihr möchtet auch ein ganz länderspezifisches Frühstück erleben? Dann sprecht uns an – wir beraten euch gerne, in welchem Land euer Gaumen auf den Geschmack kommen wird.

(Startbild: Meike-Pantel_pixelio.de)

Noch keine Kommentare

Haben Sie Anmerkungen?