La Réunion – Vom Ursprung an genussvoll

La Réunion

In den blauen Weiten des Indischen Ozeans liegt die traumhafte Insel La Réunion.
Sie entstand vor etwa drei Millionen Jahren durch vulkanische Aktivität an den sich bewegenden Kontinentalplatten und besteht deswegen aus einer Gruppierung von benachbarten Vulkankegeln, die zwischen sich abgeschiedene Talkessel formen. Bis heute weist der Piton de la Fournaise mit etwa einer Eruption pro Jahr eine starke Aktivität auf und gilt damit als einer der aktivsten Vulkane der Welt.

La Reunion – Vulkaninsel im Indischen Ozean

Die Insel La Réunion wurde erstmals im 10. Jahrhundert von arabischen Seefahrern entdeckt und auf den Namen „diva maghrebin“ – „Westinsel“ – getauft. Als erster Europäer entdeckte der Portugiese Pedro Mascarenhas die Insel im Jahr 1512. Bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts war die damals Santa Apollonia genannte Insel unbewohnt und so konnten sich dort einzigartige Ökosysteme ganz frei von menschlichen Einflüssen entwickeln. 1663 wurde die Insel dann von den Franzosen besetzt und so zur ersten französischen Kolonie im Indischen Ozean. Die Insel wurde bald zu einer der einträglichsten Kaffee- und Gewürzkolonien der französischen Krone und kam so auch zu ihrem ersten Namen „Ile Bourbon“. Bevölkert wurde sie neben den Siedlern von Sklaven, die hauptsächlich aus Madagaskar, Afrika und Indien stammten.
Nach den Wirren der französischen Revolution und der Machtergreifung Napoleons wurde die Insel mehrfach umbenannt und zwischenzeitlich auch von den Briten besetzt.
Noch bis 1946 blieb La Réunion eine französische Kolonie, bis sie dann ihren heutigen Status als französisches Überseedepartement erlangte.

Schätze der Insel von Kultur bis Natur

Aufgrund dieser wechselhaften Geschichte haben die Bewohner La Réunions, die Kreolen, eine ganz besondere Bindung zu „ihrer“ Insel und zelebrieren ihre vielfältige und bunte Kultur. Diese beruht hauptsächlich auf der als „Métissage“ bezeichneten Vermischung der französischen Siedler mit ihren ehemaligen Sklaven, wobei ein jeder Aspekte seiner Ursprungskultur zu dem neu entstehenden, friedlichen Zusammenleben beisteuerte. Die kreolische Kultur auf La Réunion verbindet auf einzigartige Weise die Zelebration kulinarischer Genüsse und den typisch französischen Anspruch hochwertiger Ästhetik mit der ursprünglichen Lebensfreude und dem Temperament Afrikas. So entstand eine spannende Melange, die sich in Architektur, Kultur, Lebensart und Kulinarik widerspiegelt.

Kreolische Architektur auf La Reunion

Die kreolische Architektur präsentiert sich ganz wundervoll in dem Städtchen Hell-Bourg. Die Gemeinde wurde Ende des 19. Jahrhunderts im Talkessel von Salazie gegründet, nachdem dort heiße Quellen entdeckt worden waren. Das 32 Grad warme, eisenhaltige Wasser galt als heilsam für zahlreiche Leiden und war Anlass zur Gründung eines Thermalbades. Kurz darauf wurde auch ein Casino erbaut und natürlich errichteten viele wohlhabende Kreolen hier elegante Villen. Das Heilbad war schnell bis weit über die Grenzen der Insel hinaus bekannt und wurde zum Anziehungspunkt vieler Besucher. Im 20. Jahrhundert kam es im Zuge von geologischen Aktivitäten zu einem Erkalten und sogar kompletten Versiegen der Quellen, was den Untergang des Heilbades einläutete. Die Kreolen La Réunions machten jedoch das Beste aus dieser Situation und kultivierten hier weiter ihren Lebensstil. Diesen haben sie bis heute so authentisch bewahrt, dass Hell-Bourg seit 1999 in der offiziellen Liste der „schönsten Dörfer Frankreichs“ geführt wird. Bei einem Besuch in Hell-Bourg wird Ihnen auch sofort klar, warum dies mehr als berechtigt ist. Die zahlreichen pittoresken kreolischen Villen, der einzigartig bunte Friedhof und das Fehlen jeglicher Anzeichen der Moderne (wie Telefon- oder Strommasten) versetzen den Besucher ganz schnell zurück in Glanz und Glorie vergangener Zeiten.

Kulinarische Genüsse auf der Insel der Vanille

Auch in der Küche der Insel spiegelt sich ihr besonderer Reiz. Durch die Vermischung der französischen mit der afrikanischen und indischen Esskultur entstand die kreolische Küche La Réunions. In ihr trifft der klassische französische Anspruch auf die bunt gefüllten Kochtöpfe der Ursprungsländer der ehemaligen Sklaven, und beide Einflüsse bereichern sich gegenseitig. Haben Sie schon einmal Ente gewürzt mit feinster Bourbonvanille gekostet? Solche Genüsse erwarten Sie auf La Réunion. Auch das traditionelle „Carri“, dessen Wurzeln im indischen Curry liegen ist von La Réunion nicht wegzudenken. Vielfalt und Experimentierfreude bringen hier abwechslungsreiche Genüsse auf den Tisch, in denen sich immer lokale und frische Produkte finden. Dabei dürfen edle Gewürze – auch heute noch kostbare Güter der Insel – nicht fehlen. Zum Essen genießt man auf der Insel gerne die hochwertigen Weine, die zum Beispiel im Talkessel von Cialos angebaut und gekeltert werden. Die vulkanischen Böden der Insel verleihen diesen ein einzigartiges Aroma. Und nach dem Mahl wird ein Gläschen Rum serviert. Gebrannt aus dem Zuckerrohr, das seit Jahrhunderten auf La Réunion kultiviert wird, wird der Rum gerne „arrangé“ – mit Früchten oder Kräutern aromatisiert – als Digestiv serviert. Ein ganz wichtiges Element der kreolischen Esskultur ist auch, wie und wo gegessen wird. Das sonntägliche Picknick mit Familie und Freunden am Strand, in den Wäldern oder auf einer wunderschönen Bergwiese gehört auf La Réunion einfach dazu! Es sollte einen bei den zahlreichen idyllischen Panoramen, mit denen die Insel das Auge erfreut auch nicht wundern, dass die Kreolen keine Stubenhocker sind, wenn es ums Essen geht. Wenn Sie per Mietwagen auf La Réunion unterwegs sind, sollten Sie sich von dieser Tradition durchaus anstecken lassen. Kaufen Sie sich in den Bäckereien und Delikatessengeschäften der Insel Ihren Proviantkorb zusammen und lassen Sie sich unterwegs an dem Aussichtspunkt, der für Sie die schönste Aussicht bietet zu einer Pause nieder. Auch für Aktivurlauber, die gerne wandern oder per Mountainbike die Natur erleben bietet sich diese Form des Gourmetgenusses in freier Natur perfekt an!

La Réunion ist in seiner Vielfalt, Ursprünglichkeit und mit seinem Charme ein spannendes Reiseziel für Genießer, Abenteurer und Naturfreunde, die gerne Authentizität mit luxuriösem Anspruch verbinden. Lassen Sie sich inspirieren und erleben Sie mit itravel eine La Réunion Reise, die Sie verzaubern wird.

Herzlichst, Ihr itravel-Team

Kommentar verfassen