Der geheime Zauber von KwaZulu-Natal

Luxus und Natur in Harmonie erwarten Sie im Osten Südafrikas
Luxus und Natur in Harmonie erwarten Sie im Osten Südafrikas

Südafrika ist seit vielen Jahren schon ein beliebtes Urlaubsland. Sein mildes Klima mit angenehmen Temperaturen und sehr vielen Sonnenstunden verführt Reisende dazu, die spektakuläre und vielfältige Natur Südafrikas zu erkunden. Das Western Cape mit den malerischen Winelands, Kapstadt und der zauberhaften Garden Route sind mittlerweile schon so etwas wie die beliebten Klassiker Südafrikas. Wir wollen Ihren Blick deswegen heute auf eine noch nicht so bekannte Region, sozusagen eines der geheimen Juwelen Südafrikas, lenken.

An der Ostküste Südafrikas liegt die Region KwaZulu-Natal, das „Königreich der Zulu“, welche auch Gartenprovinz Südafrikas genannt wird. Eingerahmt von den Hochländern der Drakensberge im Westen und der Limpopo-Berge im Norden, erstrecken sich in KwaZulu-Natal weite, hügelige Ebenen voll saftigen Grüns. An der Küste des Indischen Ozeans finden Sie die regionale Hauptstadt Durban und schier endlose Sandstrände. Sie werden fast glauben, den Hauch tropischer Paradiese wie La Réunion oder Mauritius zu spüren, wenn Sie an den Küsten von KwaZulu-Natal barfuss durch den feinen Sand spazieren.

Was Sie für eine Reise nach KwaZulu-Natal auf jeden Fall in Ihren Koffer packen sollten:
– leichte Baumwollkleidung (in kurzer und langer Ausführung)
– ein Hut (als Sonnenschutz für lange Tage in der Natur)
– Sonnencreme und Sonnebrille
– Badekleidung
– ein Fernglas
– stabile und bequeme Laufschuhe
– unbedingt eine Fotokamera und ausreichend Filme bzw. Speicherkarten

Viel mehr brauchen Sie kaum und können trotzdem die ganze Bandbreite der Region erleben. Besonders erwähnenswert ist, dass KwaZulu-Natal auch für Familien ein ideales Reiseziel ist, da viele der exklusiven Lodges sehr kinderfreundlich sind.

In KwaZulu-Natal gibt es eine unglaubliche Vielfalt der Natur zu entdecken. Neben vier Nationalparks, von denen zwei zum UNESCO Weltnaturerbe zählen, finden sich hier auch Sage und Schreibe 48 offizielle Naturschutzgebiete, die ganz verschiedene Ökosysteme umfassen. Da ist zum Beispiel der iSimangaliso-Wetland-Park (bis 2007 noch Greater St. Lucia Wetland Park genannt). Er erstreckt sich in einem 200 km langen Streifen entlang der Ostküste der Region und umfasst vogelreiche Feuchtgebiete im Süden, geheimnisvolle Sümpfe im Norden und einige der höchsten bewaldeten Sanddünen der Welt. Das Zentrum des Parks ist der etwa 360 qkm große St.-Lucia-See, der das größte Wasserschutzgebiet Südafrikas ist. Hier sollten Sie Ihr Fernglas nicht vergessen, denn es gibt an die 530 verschiedenen Vogelarten zu beobachten. Auch unter Wasser werden Sie Augen machen. In den kristallklaren Küstengewässern erwarten Sie wunderbare Korallen und tausende bunte Fische, denen Sie beim Schnorcheln und Tauchen ganz nahe kommen können. Die Lodges, in denen Sie hier wohnen, wirtschaften fast alle nach strengen Nachhaltigkeitskriterien und sind harmonisch in die Landschaft eingefügt.

Im UNESCO Welterbe iSimangaliso entdecken Sie eine magische Seenlandschaft

Im Norden der Region liegt Mkuze, die Distrikthauptstadt der Elephant Coast. Hier erstreckt sich das Feuchtgebiet des Mkuze River, welches ebenfalls Heimat zahlreicher Vogelarten ist, die hier am Fuße der Lebomboberge in den Savannen und Sümpfen leben. Ein Geheimtipp zur Erkundung dieser Gegend ist das Ghost Mountain Inn an dem gleichnamigen Berg. Dieser ist eine alte Grabstätte der Zulu-Häuptlinge, und der Legende nach wird er von ihren Geistern beschützt. Von dem eleganten, liebevoll geführten Haus mit viel persönlichem Charme aus können Sie ganz entspannt die Sehenswürdigkeiten der Region entdecken. Schauen Sie vom Boot aus den Elefanten beim schwimmen im Lake Jozini zu, machen Sie eine Wanderung zum Gipfel des Ghost Mountain und lassen Sie sich, zurück im Hotel, mit einem „Africology body ritual“ im Spa verwöhnen. Luxuriöses Ambiente, individueller Service und spektakuläre Natur werden hier meisterlich vereint.

Mkuze River und das Ghost Mountain Inn liegen im Norden der Region

Kultur, Kulinarik und den „Spirit“ von Südafrika erleben Sie in der modernen Metropole Durban. Die Stadt ist geprägt von ihrem hohen Anteil indischer Einwanderer, die neben ihrer Kultur auch die Rezepte ihrer alten Heimat mit nach Südafrika brachten. Im Rahmen der Fußball Weltmeisterschaft, die 2010 in Südafrika ausgetragen wurde, flossen viele Strukturgelder nach Durban und wurden benutzt, um das Erscheinungsbild der Stadt aufzupolieren. Durban bietet seinen Besuchern ein breit gefächertes Angebot an Erlebnissen. Die Strände der Stadt und der Umgebung sind bei Wellenreitern und Kitesurfern sehr beliebt. Im Bat-Centre, einer ehemaligen Lagerhalle direkt am Hafen, findet sich ein von der UNSECO gefördertes Kulturzentrum, in dem Sie in einem Kulturrestaurant die authentische Küche ganz Afrikas erkunden können und die Ateliers verschiedener Künstler finden. Außerdem gilt es zahlreiche Events und Feste zu erleben.

Durban ist eine Metropole mit lebendiger Kulturszene direkt am goldenen Strand

Haben wir Ihnen Lust auf den Osten Südafrikas gemacht? Wenn Sie die magische Vielfalt dieser wunderschönen Ecke der Welt entdecken wollen, dann sind Sie bei itravel genau richtig, denn mit unserer individuellen Reiseplanung bekommen Sie genau den Urlaub, den Sie möchten, von Natur über Kultur bis hin zu Wellness.

Herzlichst, Ihr itravel-Team

Kommentar verfassen