Die British Virgin Islands – Schatzkiste der Karibik

Die Karibik ist mehr als nur Strand und Kokospalmen
Die Karibik ist mehr als nur Strand und Kokospalmen

Was bedeutet Karibik für Sie? Palmen? Weißer Strand? Cocktails aus der Kokosnuss trinken? Stimmt, aber da ist noch so viel mehr!
Gerade auf den British Virgin Islands haben Sie ideale Möglichkeiten, die wenig bekannte Vielfalt der Karibik zu entdecken. Begleiten Sie uns auf eine Reise zu der Inselgruppe der Kleinen Antillen und lassen Sie sich überraschen.

Die British Virgin Islands sind eine Gruppe von etwa 60 Inseln, die etwa 100 km östlich von Puerto Rico liegen und das nördliche Ende der „Inseln über dem Winde“ bilden. Die knapp 30.000 Bewohner der Inseln verteilen sich vor allem auf die großen Inseln Anegada, Jost Van Dyke, Tortola und Virgin Gorda, wobei der Großteil auf der Hauptinsel Tortola lebt. Insgesamt sind nur 16 der Inseln dauerhaft bewohnt. Viele bleiben vollkommen sich selbst überlassen und beherbergen somit eine ursprüngliche und wilde Natur.

Klimatisch erfreuen sich die British Virgin Islands eines paradiesischen Tropenklimas. Egal, ob Sommer oder Winter, die Tagestemperaturen bewegen sich immer um wunderbar warme 30° C und fallen nachts auf etwas über 20° C ab. Angenehm milde Winde vom Meer sorgen für leichte Erfrischung und auch der ab und an fallende Regen stört nicht wirklich. Nur in der Hurricane-Saison von Juni bis maximal November sollte man nicht unbedingt einen Urlaub auf den British Virgin Islands planen.

Als Startpunkt für eine Reise zu den British Virgin Islands empfiehlt sich die Hauptinsel Tortola. Hier finden Sie ein buntes Potpourri an allem, was die Karibik so besonders macht. Angefangen bei paradiesischen Traumstränden wie Smuggler’s Cove bis zu geschützten, wenig zugänglichen Buchten wie der Brandywine Bay. Auf Tortola finden Sie auch Museen, die Ihnen Spannendes zur Geschichte der Inseln, ihrer Besiedelung und Kultur vermitteln. Bummeln Sie über die Main Street, wo Ihnen an zahlreichen Ständen lokale Produkte von Marmelade bis Kunst angeboten werden, und lassen Sie sich in den belebten und familiären Restaurants frische Meeresfrüchte, Ziegencurry und Jonny Cakes, die karibische Version des Pfannkuchens, schmecken. Tortola ist bei Seglern auf der ganzen Welt beliebt. Es bieten sich Ihnen hier vielfältige Möglichkeiten, eine Yacht zu chartern und spannende Reisen zu den anderen Inseln zu unternehmen.

Auf Tortola tauchen Sie ein ins Lebensgefühl der British Virgin Islands

Eines der Highlights der British Virgin Islands ist die drittgrößte Insel der Gruppe, Virgin Gorda, die “dicke Jungfrau”. Diese ist für ihre zahlreichen Naturwunder und geschützten Nationalparks bekannt. Gut ausgebaute Wanderwege führen auf der ganzen Insel durch die dichte Vegetation und leiten Sie immer wieder zu Aussichtspunkten, von denen aus sich Ihnen ein fantastisches Panorama über grüne Hügel und die marineblauen Gewässer der Karibik bietet. Einer der bekanntesten Plätze von Virgin Gorda ist sicherlich The Bath. Diese Ansammlung gigantischer Granitfelsen, die vom Meer im Laufe der Jahrtausende glatt geschliffen wurden, formt geheimnisvolle Grotten und natürliche Pools, die zum Baden, Schnorcheln und Träumen einladen. Ein spannender Rundweg, auf dem Sie teilweise durch flache Grotten kriechen oder durch hüfttiefe Lagunen waten, führt durch den Park und lässt Sie immer wieder staunend innehalten.

Die „dicke Jungfrau“ hält zahlreiche Naturwunder bereit

Für ihre phänomenale Unterwasserwelt ist besonders die Insel Anegada bekannt. Im Gegensatz zu den Vulkaninseln der British Virgin Islands ist Anegada eine Koralleninsel und hat dementsprechend eine sehr flache Silhouette. Die Insel ist umgeben von großflächigen Korallenriffen, von denen das Horseshoe Riff das größte ist (es ist zudem das drittgrößte Riff der ganzen Karibik). Schnorchler werden hier ins Schwärmen geraten. Nadelfische, Stachelrochen und Papageienfische sind nur drei der unzähligen bunten Fischarten, die hier zuhause sind. Doch auch an Land gibt es Besonderes zu sehen. Der Wanderpfad zum Bones Bight führt entlang eines beliebten Aufenthaltsplatzes der seltenen Felsleguane, und in einigen Lagunen sind große Schwärme von Flamingos zu finden. Und wenn Sie nach einem ereignisreichen Tag abschalten wollen, genießen Sie einfach den Sonnenuntergang in einer Hängematte direkt am Strand.

Anegada ist der Traum für Schnorchler und Taucher

Wenn Ihnen der Sinn nach Unterhaltung und dem bunten karibischen Leben steht, dann ist ein Abstecher nach Jost Van Dyke das Richtige für Sie. Die nach einem holländischen Piraten benannte Insel wird nur von knapp 300 Menschen bewohnt und ist doch eines der Zentren des karibischen Lebens der British Virgin Islands. Besonders bekannt ist die Insel für ihre Strandbars, in denen die ausgelassensten Partys der Inseln gefeiert werden und die Nachtschwärmer aus aller Welt anziehen. Da Essen und Trinken auch in der Karibik zusammengehören, wird Jost Van Dyke auch für seine Küche geschätzt. Ein karibisches Strandbarbecue mit frisch gegrilltem Fisch und Hummer dürfen Sie hier nicht verpassen. Ruhige Momente können Sie beim Besuch der Ruinen einer alten Zuckermühle erleben oder beim Bad in den natürlichen Sprudelbädern, die das Meer auf der Ostseite der Insel geformt hat.

Essen, tanzen und trinken – Jost Van Dyke sprüht vor Lebensfreude

Falls Sie jetzt Lust auf eine Reise zu den British Virgin Islands bekommen haben, packen Sie Ihren Koffer und brechen Sie auf! Im November endet die Hurricane-Saison und danach präsentiert die Karibik sich von ihrer besten Seite. Da es keine direkten Flugverbindungen von Deutschland zu den British Virgin Islands gibt, empfiehlt sich die Anreise über Puerto Rico (ca. 9 Stunden) und von dort aus weiter nach Trotola (ca. 35 Minuten). Wenn Sie karibische Kontraste erleben, ganz stressfrei anreisen und zudem noch einen Blick auf San Juan, die charmante Hauptstadt Puerto Ricos werfen wollen, können Sie das mit itravel ganz entspannt tun.
Als EU-Bürger können Sie auf den British Virgin Islands ganz unkompliziert mit einem mindestens noch sechs Monate gültigen, maschinenlesbaren Reisepass einreisen. Besondere Impfbestimmungen gelten nicht. Sie sollten aber etwas zum Schutz vor Moskitos einpacken. Ansonsten wird Ihr Reisegepäck klimabedingt sicherlich relativ leicht sein. Smoking und Abendkleid dürfen Sie getrost zuhause lassen, da auch in den gehobenen Häusern der Inseln meist eine legere Kleiderordnung – casual chic – herrscht.

Haben wir Sie auf den Geschmack gebracht? Dann zögern Sie nicht. Bei itravel finden Sie kompetente Beratung und individuellen Service für Ihre Reiseplanung.

Herzlichst, Ihr itravel-Team

1 Kommentar

  1. ich suche 1 dz und 1 ez für 2-3 wochen in den bayrischen osterferien 2013 in der karibik
    hotel 4 sterne
    verpflegung am liebsten ai
    abflug von münchen, linz
    NICHT in frage kommen: kuba, bahamas, jamaika, domrep, costa rica, brasilien,

Kommentar verfassen