Reisen auf den Spuren von James Bond

Jeder kennt den Geheimagenten James Bond. 007 ist seit den frühen Siebziger Jahren „im Dienste Ihrer Majestät“ in mittlerweile 23 Kinofilmen unterwegs gewesen. Darsteller wie Sean Connery und Roger Moore haben das Bild von James Bond als Gentleman und Playboy geprägt. Dazu kamen natürlich die wunderschönen Bond-Girls, schnelle Autos und ein luxuriöser Jetset-Lebensstil. Den Hintergrund für die Abenteuer des James Bond bildeten immer spektakuläre Landschaften und Orte, und die schönsten darunter wollen wir Ihnen heute vorstellen.

Crab Key, die Insel des Dr. No

Crab KeyAuf der Insel Crab Key, die laut der Story des ersten Bond Films „James Bond jagt Dr. No“ in der Nähe von Jamaica liegt, hatte der Bösewicht Dr. No sein Geheimversteck eingerichtet. Hier, am tropischen Strand stieg das erste Bond-Girl Ursula Andres mit ihrem legendären Bikini aus den Fluten. Das Besondere: Die Insel Crab Key ist reine Fiktion! Gedreht wurden die Szenen auf den Florida Keys. Die Kette aus über 200 teils winzigen Koralleninseln zieht sich von der Südspitze Floridas auf ca. 290 km Länge in einem Bogen in den Golf von Mexiko. Das Lebensgefühl der Keys ist geprägt von der großen Leichtigkeit und Lebensfreude, die auch James Bond (trotz oder gerade wegen seines riskanten Lebensstils) repräsentiert – gutes Essen, Live-Musik, warme Nächte und kühle Getränke gehören hier zum wunderbaren Alltag. Am besten lassen sich die Keys in ihrer ganzen Vielfalt von Miami aus bei einer Kreuzfahrt  entdecken. Oder fahren Sie doch! Der beeindruckende, 205 km lange Overseas Highway ist eine Autobahnbrücke, die vom Festland bis nach Key West quer über den Ozean führt.

Estoril, Portugal

EstorilDas kleine Seebad Estoril an der Küste westlich von Lissabon ist einer der exklusiven Rückzugsorte der Reichen und Schönen Portugals. Die pittoreske Küste und das mondäne Flair der Stadt bieten den idealen Rahmen zu entspannen und das Leben auf luxuriöse Weise zu genießen – genau wie James Bond es im Casino von Estoril im Film „Im Dienste Ihrer Majestät“ tat. Direkt nebenan liegt das Städtchen Cascais. Hier findet sich auf einer Klippe direkt über dem Meer das Farol Design Hotel. In diesem extravaganten Haus können Sie das James-Bond-Feeling ganz authentisch nacherleben. Spektakuläre Lage, elegant designte Suiten und eine ultramoderne Lounge – an diesem Ort würde James Bond sicher nur allzu gerne seinen trockenen Martini genießen – selbstverständlich „geschüttelt, nicht gerührt“.

Costa Smeralda, Sardinien

Costa SmeraldaIm Norden der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien liegt die idyllische Costa Smeralda. Hier ging Roger Moore 1977 in „Der Spion, der mich liebte“ auf die Jagd nach dem Bösewicht Stromberg. Interessanterweise hat sich diese Naturkulisse bis heute kaum verändert. Das liegt daran, dass der berühmte Aga Khan einen Großteil des Landes in den 1960er Jahren lokalen Schafhirten abkaufte. Strenge Regeln für die Entwicklung der Region haben ihre natürliche Schönheit seitdem bewahrt. So dürfen Gebäude nicht höher als 3 Stockwerke sein, Stromleitungen müssen unterirdisch verlegt werden und es gelten strikte Vorschriften bezüglich des Umweltschutzes. Dieses Idyll lassen sich die Hotelinhaber allerdings auch gut bezahlen. Unterkünfte, Waren und Dienstleistungen sind hier alle im oberen Preissegment angesiedelt. Als Unterkunft, die einem James Bond würdig wäre legen wir Ihnen das Hotel Capo D’Orso Thalasso & Spa ans Herz. Luxus pur, wunderbare Wellness mit Thalasso und ein eigener Golfplatz sorgen für vollendetes Bond-Feeling.

Die „James Bond-Insel“, Thailand

The Sarojin Khao LakDie ungekrönte Königin der James Bond-Locations ist sicherlich diese Insel. Sie diente dem Schurken Scaramanga in „Der Mann mit dem goldenen Colt“ als Geheimversteck und bietet eine der beeindruckendsten Felsformationen der Welt. Sie liegt an der Ostküste Thailands in der Andamanensee in der Region Khao Lak, welche mit einsamen Stränden, dem Nationalpark Khao Sok sowie den Similan Islands, die zu den schönsten Tauchgründen der Welt zählen, aufwartet. Würde James Bond an diesen Ort zurückkehren, dann würde er als Ausgangspunkt für seine Abenteuer und zur Erholung von diesen sicher das Luxus-Resort The Sarojin auf der Insel Khao Lak wählen. Neben exklusiven Zimmern und Suiten, einem fantastischen Spa und erlesenen Gaumenfreuden in den Restaurants bietet das Sarojin vor allem individuelle Erlebnisse. Der so genannte „Imagineer“ Service bietet Ihnen maßgeschneiderte Erlebnisse ganz nach Ihren Wünschen. Vom Kochkurs mit dem Küchenchef am Strand bis zur Übernachtung im Himmelbett am Wasserfall inmitten des Dschungels ist hier alles möglich. Die Hausyacht „Lady Sarojin“ steht den Gästen zudem für Ausflüge auf dem Meer zur Verfügung und bringt Sie zur James Bond-Insel, wo übrigens beste Bedingungen zum Steilwandklettern herrschen. Bezwingen Sie die Klippe und lassen Sie sich oben mit einem Champagner-Picknick empfangen – was könnte mehr nach James Bonds Geschmack sein?

Herzlichst, Ihr itravel-Team

Kommentar verfassen