Die schönsten Reiseziele zum Whale Watching

Wer einmal beim Whale-Watching den sanften Riesen der Meere ganz nahe gekommen ist wird diese faszinierende Erfahrung nie wieder vergessen. Wir verraten Ihnen, wann und wo Sie die besten Chancen beim Whale-Watching haben. Zudem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie gute Veranstalter erkennen und was Sie selbst beachten sollten.

Wale gibt es auf der ganzen Welt. Einige bleiben das ganze Jahr über in ihren heimischen Gewässern, andere legen auf ihren Wanderungen unglaubliche Strecken von mehreren tausend Kilometern zurück. Whale Watching, also die Wale dabei von Schiffen aus oder von Aussichtspunkten an Land, zu beobachten ist für viele Reisende im Urlaub eine beliebte Freizeitbeschäftigung und ein ganze besonderes Naturerlebnis. Seit dem 1950er Jahren gibt es Whale Watching-Touren zu diesen Zweck. Eine 2009 veröffentlichte Studie kam zu dem Ergebnis, dass im Jahr 2008 sage und schreibe 13 Millionen Menschen auf der ganzen Welt einen Ausflug zum Whale Watching unternommen haben.

Wir wollen Ihnen Plätze auf der ganzen Welt vorstellen, an denen Sie besonders schöne Whale Watching-Erfahrungen machen können.

Südafrika

SüdafrikaDie Stadt Hermanus, etwa 120 km südöstlich von Kapstadt, ist einer der schönsten Ort der Welt für Walbeobachtungen vom Land aus. Hierbei ist ein gutes Fernglas und ein Teleobjektiv für die Kamera Ihr wichtigster Begleiter! Die Gewässer der Walker Bucht vor der Küste der Stadt sind sozusagen die Kinderstube der Südlichen Glattwale, die hier mit ihren Jungen schwimmen. Die Stadt beschäftigt einen „Walrufer“, der im Fall einer Walsichtung durch die Stadt läuft und diese verkündet. Viele der eleganten Luxus-Hotels in Hermanus, wie z.B. das renommierte The Marine Hermanus, besitzen Aussichtsterrassen zum Meer, von denen man perfekt Whale Watching betreiben kann während zum Beispiel der Afternoon Tea serviert wird. Die UNESCO hat Hermanus zudem als einen der besten Orte zum Whale Watching vom Land ausgezeichnet. Neben den Glattwalen leben auch Delfine in den Gewässern der Walker Bucht. Es finden auch Bootsfahren zum Whale Watching statt.

Beste Zeit: Mai bis Dezember

Brasilien

BrasilienIm Bundesstaat Bahia, an Brasiliens Ostküste liegt die Stadt Salvador. Diese ist nicht nur als „Wiege des Karnevals“ bekannt, sondern auch für die guten Möglichkeiten zum Whale Watching. Von Juni bis November tummeln sich Buckelwale in den warmen Küstengewässern, um sich hier zu paaren. Die imposanten Tiere sind eine relativ kleine Art der Bartenwale und wiegen „nur“ 25 bis 30 Tonnen. Hier ist es besonders wichtig, auf einen erfahrenen Bootsführer zu achten, denn die männlichen Buckelwale tragen in der Fortpflanzungszeit spektakuläre Kämpfe aus (bei denen glücklicherweise meist nur die Ehre des Verlierers verletzt wird und es zu keinen schweren Verletzungen kommt). Bei unserer Abenteuertour durch Brasilien haben Sie einen Tag in Salvador zur freien Verfügung, der sich perfekt für einen Ausflug zum Whale Watching eignet. Eine ideale Ergänzung zu den zahlreichen weiteren Natur- und Tiererlebnissen an den Iguassu Wasserfällen und im Naturschutzgebiet Pantanal, die diese Reise bereithält.

Beste Zeit: Juni bis November

Portugal und Madeira

Portugal und MadeiraAn der Südküste Portugals liegt die Algarve. Die beliebte Ferienregion ist nicht nur für Ihre exzellente, mediterrane Küche bekannt, sondern auch dafür, die Heimat großer Delfinpopulationen zu sein. Verschiedene Delfinarten bevölkern ganzjährig die Gewässer der Algarve. Zudem sind hier Grindwale zuhause. Die Tiere leben im offenen Meer, weswegen man zum Whale Watching mit dem Boot relativ weit hinaus fahren muss. Dies lohnt sich jedoch, denn alle hier heimischen Arten zeichnen sich durch ihr hoch entwickeltes Sozialverhalten aus, das die kundigen Bootsführer gerne erklären. Exklusive Luxus-Resorts, wie das Vila Vital Parc Resort sind die ideale Unterkunft für anspruchsvolle Whale Watcher. Neben Whale Watching können Sie sich im hervorragenden Spa des Hauses nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen oder finden sportlichen Ausgleich auf den privaten Golfplätzen (9 Loch Pitch & Putt, 18 Loch Putting Green).
Die „Blumeninsel“ Madiera ist ebenfalls ein idealer Platz zum Whale Watching. Während der Wintermonate finden sich hier Finnwale, die sich paaren und ihre Jungen zur Welt bringen. Auch die gigantischen Pottwale haben in der Umgebung von Madeira ihre Kinderstube. Mit etwas Glück ist auf Maderia auch Whale Watching vom Land aus möglich. Die berühmten Wanderwege entlang der Levadas, die sich über die ganze Insel erstecken führen auch zu hoch gelegenen Aussichtspunkten auf den Felsklippen der Küste, von denen aus manchmal Wale zu sehen sind.

Beste Zeit: Delfine ganzjährig, Finn- und Pottwale von Mai bis Oktober

Hawaii

HawaiiSie fliehen im Winter gern vor Schnee und Kälte und fahren lieber in wärmere Gefilde? Dann machen Sie es genauso, wie die Buckelwale des Nordmeeres. Der einzige Unterschied: die Wale schwimmen die etwa 5000 km von ihrem Sommerquartier vor den Küsten von Alaska und Kanada bis nach Hawaii selbst, während wir lieber mit dem Flugzeug verreisen. Dabei scheint es ihnen besonders die Insel Maui angetan zu haben. Im Meer um die zweitgrößte der hawaiianischen Inseln tummeln sich die Wale zur Paarung und um ihre Jungen zur Welt zu bringen. Dabei kann man sie ganz nah vom Boot aus beobachten oder das Whale Watching ganz entspannt und exklusiv beim Sundowner auf der Aussichtsterrasse der Hotels am Wailea und Makena Beach genießen. Beim einer Reise nach Hawaii empfehlen wir Ihnen neben Whale Watching auf jeden Fall auch einen Beusch des Vulkan Nationalparks auf Big Island und eine Wanderung entlang der einzigartig schönen Na Pali Küste auf Kaui.

Beste Zeit: Dezember bis Mai

Tipps zum Whale Watching

Wale und Delfine sind hoch entwickelte aber auch sehr sensible Tiere. Und so verständlich der Wunsch, ihnen nahe zu kommen auch sein mag, im Interesse der Tiere und der Nachhaltigkeit müssen einige Regeln beachtet werden, damit sie keinem Stress ausgesetzt werden. Zwar sind viele Veranstalter von Whale Watching hohe Standards bezüglich Tierschutz und Qualität wichtig, doch leider tummeln sich hier auch schwarze Schafe, für die nur der Profit zählt.
Die Schweizer Organisation Oceancare, die auch als Sonderberaterin der UN für den Meeresschutz tätig ist hat ein Merkblatt mit Tipps für verantwortungsbewußtes Whale Watching herausgegeben, in dem auch Hinweise zum Erkennen seriöser Veranstalter enthalten sind.
Whale Watching
Verantwortungsvolles Whale Watching bedeutet:

  • die Tiere gewähren lassen, keine Reaktionen provozieren (z.B. durch Klopfen an die Bordwand)
  • langsame Annäherung an die Tiere, seitlich oder schräg von hinten, nicht frontal oder direkt von hinten
  • mindestens 100 m Abstand zu den Tieren halten, nicht mehr als 3 Boote im Umkreis von 300 m um die Tiere
  • die Tiere nicht umkreisen, sondern langsam parallel zu ihnen fahren
  • wenn die Wale von selbst näher kommen, Motor abschalten und diesen besonderen Moment genießen
  • die Tiere nicht füttern oder gar berühren – Wale und Delfine haben eine sehr sensible Haut und können sich leicht Infektionen vom Menschen einfangen
  • keinen Müll oder sonstige Gegenstände ins Meer werfen
  • wenn sich die Tiere gestört fühlen sollte das Boot sich langsam nach hinten entfernen

Gute Veranstalter erkennen Sie auch an folgenden Merkmalen:

  • Fachkundiges Begleitpersonal auf dem Boot bedeutet, dass es bei der Fahrt darum geht, Wissen zu vermittel und Verständnis zu schaffen
  • Unterstützung von Hilfs- und Schutzprojekten für Wale und Delfine weist darauf hin, dass der Veranstalter nachhaltige Interessen verfolgt
  • Ausreichende Sicherheitsvorkehrungen an Bord (z.B. Rettungswesten) und Schulung über deren Benutzung

Herzlichst, Ihr itravel-Team

Kommentar verfassen