Schokoladenkultur im Elsass – die Route du Chocolat

Schokolade in Perfektion auf der Rue du ChocolatierLieben Sie Schokolade? Dann folgen Sie der Route du Chocolat und reisen Sie zu den Wurzeln der französischen Chocolatier-Kunst. Die Themenstrasse führt vom Oberelsass an der Schweizer Grenze durch das Unterelsass bis nach Deutschland. Sie verbindet vielfältige Stationen, die dem Reisenden die Ursprünge der Kunst der weltberühmten Schweizer Chocolatiers genauso nahe bringen, wie das traditionsreiche Zentrum der französischen Schokoladenkultur. Natürlich dürfen auch die zahlreichen Cafés und Confissereien nicht fehlen, in denen sich die Besucher der Rue du Chocolat Schokolade, Pralinés und Kuchen auf der Zunge zergehen lassen können.

Die Ursprünge der Chocolatiers

Kaysersberg VillageDas Elsaß ist seit langer Zeit ein Zetrum des „süßen Handwerks“. Hier wird seit den Anfängen der Industrialisierung Zucker raffiniert. Auf den Zucker folge die Schokolade, die seit vielen Jahren ein Exortschlager des Elsass ist. Dies sollte nicht verwundern, denn die Region liegt an der Grenze zur Schweiz, wo in Basel ehemals die berühmte Schokoladenschule COBA, die weltweit erste ihrer Art residierte. Hier wurde der Berufsstand des Chocolatiers überhaupt erst erfunden. Im Grenzgebiet traf die Schweizer Gründlichkeit und Liebe zum Detail auf sprühende Fantasie der Franzosen, die schon aus der Haute Cuisine bekannt ist.
Schokoladenkunst im ElsassBis heute werden in der Region edle Schokoladen produziert und von zahlreichen Patissiers und Chocolatiers zu fantastischen Genüssen weiterverarbeitet. Der Beruf des Chocolatiers ist hier zu seiner wahren Blüte gelangt. Da die Begeisterung für Schokolade mittlerweile ein wahrer Trend geworden ist, schlossen sich regionale Produzenten und Chocolatiers der Region zusammen und gründeten im Mai 2007 die Rue du Chocolat et des Douceurs d’Alsace („Strasse der Schokolade und Süßigkeiten des Elsass“). Die Route du Chocolat hat um die 50 Stationen, an denen der interessierte Besucher alles über Schokolade erfahren kann – von der Theorie bis zur süßen und köstlichen Praxis!

Mulhouse, Vorhof der Schweizer Chocolatiers

MulhouseNahe der Grenze zur Schweiz, bei Mulhouse beginnt die Rue du Chocolat. Als Einstieg in die Reise zur französischen Schokoladenkultur empfiehlt sich ein Besuch im Schokoladenmuseum, der durch einen „Praxisteil“ ergänzt wird. Genießen Sie die Köstlichkeiten der lokalen Patissiers.

Les Secrets du Chocolat, Musée

Le Secret du ChocolatDas Schokoladenmuseum führt Sie auf eine sinnliche Reise zu den Ursprüngen der Schokolade und der französischen Schokoladenkultur von damals bis heute. In 4 Themenkomplexen lernen Sie die Geschichte des Kakaos, die Herstellung von Schokolade, die Historie der Traditionsmarke „Marquise de Sévigne“ (man sagt der Dame nach, dass sie wahrhaft „schokophil“ gewesen sei) und im Schoko-Labor die Arbeit des Chocolatiers hautnah kennen.
Öffnungszeiten: Mo. geschlossen, Di. bis Sa. 9 bis 18 Uhr, So. 14 bis 18 Uhr
Eintritt: 8 €, pers. Führung inkl. Verkostung 18 €
Mehr Infos: Musée, Les Secrets du Chocolat

Chocolaterie Bruntz

Kougelhopf dAlsacDie kleine traditionsreiche Chocolaterie liegt am nördlichen Stadtrand von Mulhouse (Mülhausen). Die Spezialität des Familienbetriebs ist der Kougelhopf d’Alsac. Diese unvergleichlich zarten Trüffel sind in Form eines kleine Gugelhupfs, der Kuchenspezialität des Elsass gestaltet.
Öffnungszeiten und Anfahrt: Chocolaterie Bruntz

Colmar und Umgebung

colmarDie drittgrößte Stadt des Elsass bietet nicht nur süße Erfahrungen auf der Rue du Chocolat, sondern gilt auch als Hauptstadt der elsässischen Weine und begeistert Architekturfreunde mit ihrem Erbe an Baustilen aus sechs Jahrhunderten.

Confisserie Adam

drageeDie Confisserie liegt im Ort Herrlisheim an der Strasse von Mulhouse nach Colmar und ist auf die Herstellung einer bunten Vielfalt von Schokoladendragées spezialisiert – Nüsse, Früchte oder zart schmelzende Trüffelmasse umhüllt von edler Schokolade und einer bunten Zuckerhülle.
Öffnungszeiten und Anfahrt: Confisserie Adam

Maison Alsacienne de Biscuiterie

Die noble Backstube und zwei Ladenlokale des Maison liegen in Colmar und widmen sich ganz der Backtraditionen der Region. Eine besondere Spezialität des Hauses sind die Bredele, kleine Törtchen und Gebäckstücke, die ursprünglich ein typisches Weihnachtsgebäck waren. Eine einzigartige Kreation des Hauses ist der Lillikoug, ein Mini-Gugelhupf, der nach Art eines Savarin in edlen Spirituosen wie Gewürztraminer oder Elsässer Kirschwasser eingelegt ist.
Öffnungszeiten und Anfahrt: Maison Alsacienne de Biscuterie, Colmar

Hotel & Restaurant La Palette

Hotel La Palette5 km südwestlich von Colmar liegt das Örtchen Wettolsheim, direkt am Rand des Naturparks Ballons des Vosges. Inmitten üppiger Weinberge findet sich hier das noble Hotel La Palette. Das kleine aber feine Haus ist stark künstlerisch inspiriert und bietet sich als Zwischenstation an, um hier eine Nacht zu verbringen. Es ist bekannt für die exzellente Kochkunst seines Küchenchefs Henri Gagneux, der aus regionalen Produkten moderne und ungewöhnliche Genüsse kreiert. Besonders die Schokolade der Region findet hier in vielen Desserts Verwendung. Bei rechtzeitiger Voranmeldung können Sie hier auch einen der begehrten Plätze für die Kochkurse (Teilnahmegebühr 46 bis 55 €) des Meisters ergattern.
Mehr Informationen: Hotel La Palette

Schokolade und Gebäck in und um Straßburg

straßburgDie Hauptstadt der Region Elsass ist natürlich auch ein Zentrum der Schokoladenkultur. In der gut erhaltenen historischen Altstadt, die seit Ende der 80er Jahre UNESCO Weltkulturerbe ist, finden sich viele pittoreske Ladenlokale von Chocolatiers und Bäckermeistern, die den Duft von Schokolade und Kuchen in der Stadt verströmen. Ein Stadtbummel führt Sie hier von alten Zeiten bis in die Moderne, vom Münsterplatz bis zum Europaparlament. Doch nicht nur in Straßburg, auch in der Umgebung der Stadt gibt es viele Stationen der Rue du Chocolat zu entdecken.

Lips, Pain d’epices et Musée

DCFC0071.JPGEtwa 43 km nördlich von Colmar liegt das Örtchen Gertwiller, wo sich dieses hübsche Museum befindet. Es widmet sich den Lebkuchen und der elsässischen Volkskunst. In einem Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert sind über zehntausend Exponate rund um das Thema ausgestellt. Bewundern Sie Jahrhunderte alte Model, das sind die aus Holz geschnitzten Backformen, mit denen die Lebkuchen ihre Form erhalten. Die Fassade des Hauses ist wie ein lebensgroßes Lebkuchenhaus gestaltet und zeigt Szenen aus Märchen. In der hauseigenen Backstube können Sie unter der Woche den Lebkuchenbäckern über die Schulter schauen.
Eintritt: 2,70 €
Öffnungszeiten und Anfahrt: Lips, Pain d’epices et Musée

Antoni, Artisan Chocolatier

22 km westlich von Straßburg liegt das 700-Seelen Dorf Avolsheim. Hier ist der Chocolatier Antoni zuhause. Die pittoreske Chocolaterie bietet eine Auswahl feinster Pralinen und Dragées sowie liebevoll handgefertige Saisonprodukte. Die Osterhasen und Weihnachtsmänner von Antoni sind fast zu schön zum essen. Aber eben nur fast, denn sie sind aus Schokolade höchster Qualität gefertigt und es wäre eine Schande, diese verkommen zu lassen.
Öffnungszeiten und Anfahrt: Antoni, Artisan Chocolatier

Thierry Mulhaupt, Chocolatier

Patissier Thierry MulhauptStreng genommen gehört die Patisserie von Thierry Multhaupt gar nicht zur Rue du Chocolat, doch ist Thierry Multhaupt unbestritten einer der besten Chocolatiers ganz Frankreichs und muss hier genannt werden. Seine Frau Corinne betreibt die kleine Patisserie mitten in der idyllischen Altstadt von Straßburg. Die Pralinen sind ein wahrer Gourmetgenuß. Zu den edlen Gaumenfreuden des Chocolatiers Thierry Mulhaupt gehören unter anderem Pralinen mit Tonka-Nuss und Safran in dunkler Schokolade, dem edlen Fleur du Sel und Sesam in weißer Schokolade oder Mandeln und gesalzene Butter in Milchschokolade.
In seiner Schokoladen-Manufaktur in Colmar gibt Mulhaupt auch Patisserie-Kurse, in denen Sie die Geheimnisse der Kunst erlernen können.
Öffnungezeiten und Anfahrt: Pâtisserie Thierry Mulhaupt Straßburg

Haben Sie Lust auf eine Reise entlang der Rue du Chocolat bekommen? Eine Liste und eine Karte aller weiteren beteiligten Chocolatiers und Patisserien finden Sie auf der Homepage der Rue du Chocolat (nur in Französisch).

Herzlichst, Ihr itravel-Team

Kommentar verfassen