Die Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

Ein farbenfrohes Fest der Nationen an der Copacabana

Morgen ist es endlich soweit! Das lange Warten der vielen Fans und Spieler hat ein Ende!
Wenn der Gastgeber Brasilien um 22.00 Uhr gegen Kroatien die Weltmeisterschaft im eigenen Land eröffnet, sind vier Wochen lang alle Augen auf das bevölkerungsreichste Land Südamerikas gerichtet.

Trotz vieler Wermutstropfen über einige unschöne Meldungen im Vorfeld, macht sich eine große Portion Vorfreude auf das große Fußball-Spektakel breit.

Neben der wunderschönen Kulisse, die das Land am Zuckerhut bietet, hat das Turnier noch eine wichtige soziale Komponente: Die Fußball-Weltmeisterschaft bringt Hoffnung und Motivation in die Favelas des Landes. Viele Jugendliche träumen davon Fußballstar zu werden und so aus Brasiliens Armenvierteln zu kommen.  Genauso haben es die großen brasilianischen Idole Pele, Ronaldo, Ronaldinho und Neymar gemacht.

Spannung ist jedenfalls garantiert, wenn der Anpfiff zur 20. Fußball Weltmeisterschaft ertönt. 64 Nationen starten mit der mehr oder weniger identischen Mission: Rauf auf den Fußballthron.
Zum erweiterten Favoritenkreis dürften auch diesmal Titelverteidiger Spanien, Gastgeber Brasilien, die Nachbarn aus Argentinien, Italien, Deutschland, die Niederlande und die oft als Geheimtipp gehandelten Belgier zählen.

Wir fiebern dem morgigen Anpfiff entgegen und werden Sie mit unserem Blog durch die Weltmeisterschaft in Brasilien begleiten.

Und ab jetzt heißt es Daumen drücken für Jogis Jungs (oder für wen auch immer Ihr Herz schlägt)!

Marco

Kommentar verfassen