No problem, soon come! – Auf Jamaika ticken die Uhren anders

Jamaika – Rum, Reggae und Meer, Yah man!

In unserer Blogreihe Karibik geht es heute auf nach Jamaika. Auch wenn man noch nicht dort war, hat jeder bestimmt bei dieser Insel in der Karibik gleich Reggaeklänge im Ohr und viele bunte Bilder vor Augen.
Rastafaris, Bob Marley, Hängematten unter grünen Palmen, karibische Strände und glasklares Meer – das ist Jamaika. Doch die Insel hat noch viel mehr zu bieten, entdecken und erleben Sie mit itravel die Blue Mountains, rauschende Wasserfälle, alte Plantagenhäuser, versteckte Buchten und wilde Krokodile. Das Ganze natürlich ganz relaxt, denn „no problem, soon come!“ hier ist Eile definitiv ein Fremdwort und daher heißt es erst einmal mit einem Rum Punch zurücklehnen und die Sonne genießen.

Danach geht es auf Entdeckungstour. Als Reisespezialistin für die Karibik hat unsere Mitarbeiterin Kathrin einige Tipps auf Lager und stellt  Ihnen heute ihre Top 5 Erlebnisse auf Jamaika vor:

1. Die Pelican Bar
Ein absoluter Geheimtipp! Im Südwesten, nicht weit von Treasure Beach entfernt, befindet sich ein abgelegener Strand, wo Sie auf Basil treffen, ein gemütlicher Jamaikaner, der darauf wartet Sie mit seinem kleinen Fischerboot in ca. 20 Minuten zur Pelican Bar zu bringen. Eine aus losen Holzbrettern gezimmerte Hütte mit Steg, die sich mitten im Meer auf einer kleinen Sandbank in einer atemberaubenden Szenerie befindet. Schon beim Anblick will man diesen Ort nie wieder verlassen. Spielen Sie eine Runde Backgammon, trinken Sie ein kühles Red Stripe Beer und lassen Sie sich nach einer Erfrischung im Wasser einen frischen Fisch fangen und zubereiten. Ein unvergesslicher Tag!

2. Eine Black River Tour
Wussten Sie, dass es auf Jamaika auch Krokodile gibt? Auf einer Tour über den Black River geht es tief in die Mangrovensümpfe und man entdeckt seltene Vogelarten und beim genauen Hingucken auch die wilden Krokodilen, die sich meist im Geäst verstecken. Der Fluss ist so dunkel, so dass sich alles in ihm spiegelt und man sich wie in einer anderen Welt vorkommt.

3. Die Dunn’s River Falls
Bei den tropischen Temperaturen in der Karibik ist ein Sprung ins kühle Nass immer gut. Und bei den Dunn’s River Falls ist dies eine ganze besondere Erfrischung. Denn hier stürzt das frische Bergwasser über mehrere Stufen 200 Meter tief ins Meer. Bei einer Fluss- Wanderung können Sie sich dann in den natürlichen Strudeln und Pools zurücklegen oder sich unter die Wasserfälle stellen und herrlich abkühlen.

4. Die Frenchman’s Cove in Port Antonio
Kommen Sie in den tropischen und grünen Osten Jamaikas, ist ein Halt in der Frenchman’s Cove fast schon Pflicht. Denn unserer Meinung nach handelt es sich bei dieser Bucht um eine der schönsten auf ganz Jamaika. Ganz versteckt spaziert man erst durch einen exotischen Garten und gelangt dann in ein kleines Paradies, wo das türkisblaue Meer auf das Süßwasser eines Bergflusses trifft. Die intensiven Farben der Natur sind hier wirklich mit einer Kamera nur schwer einzufangen.

5. Rick’s Café in Negril
Sind Sie in Negril dürfen Sie einen Abend in Rick’s Café nicht verpassen! Sobald es anfängt zu dämmern, heißt es sich in dieser Bar an den Klippen der Westküste Jamaikas einen gemütlichen Platz zu sichern – und die Show kann starten. Aus spektakulären Höhen mit akrobatischer Präzision springen hier Einheimische im Sonnenuntergang von den Klippen in die Fluten des Meeres. Eine Reggae-Band spielt im Hintergrund dazu entspannte Musik und wenn Sie richtig mutig sind, können Sie sogar selst einen Sprung wagen.

Hier ein paar Impression der Karibikinsel:

Black River Tour_Jamaica Frenchman's Cove_Jamaica Lobster Essen_Jamaica Negril_Jamaica Ostküste_Jamaica Strand_Jamaica Winnifred Beach_

 

Möchten Sie auch gerne die Vielfältigkeit dieser lebenslustigen und bunten Insel in der Karibik erleben, dann helfen wir Ihnen sehr gerne bei der Planung Ihres nächsten Urlaubs weiter.

Kommentar verfassen