Vom Wandern und der heimlichen Liebe zu Namibia – Eine Deutsche in Südafrika

Wer nach Südafrika reist, der hat die Qual der Wahl: Unzählige Naturparks, traumhafte Strände und eine enorme Artenvielfalt. Das Land im südlichsten Zipfel Afrikas ist auch das Ziel vieler  Auswanderer. Immer mehr Menschen aus Deutschland brechen ihre Zelte zu Hause ab und versuchen ihr Glück in Südafrika.
In unserer Partneragentur in Kapstadt ist auch so ein Fall: Ellen kam vor über 20 Jahren nach Südafrika für einen Familienbesuch und entschloss sich dann dorthin auszuwandern.
Warum und wie es dazu kam, erzählte sie uns in einem kurzen Interview:

 

itravel.de: Wann warst du das erste Mal in Südafrika und wieso?

Ich war das erste Mal in Südafrika in 1992, da habe ich meine Tante besucht, die vor 50 Jahren ausgewandert ist.

itravel.de: Du lebst schon sehr lange in Südafrika. Warum bist du damals dorthin ausgewandert?

Da ich eine Tante in Südafrika habe, bin ich mit dem Gedanken aufgewachsen, wie cool es wäre diese Tante mal zu besuchen und habe alle Bücher und auch Filme über Südafrika verschlungen. Dazu kam, dass das Wetter in Deutschland immer schlechter wurde und ich immer mehr von einem warmen Land mit viel Sonnenschein träumte.

itravel.de: Siehst du dich mittlerweile als Südafrikanerin?

Trotz dass ich schon seit 20 Jahren hier lebe, fühle ich mich noch sehr als Deutsche, aber auch als halbe Südafrikanerin.

IMG-20141105-00360 IMG-20141105-00361

itravel.de: Du begleitest oft Wander- und Radtouren. Was ist deine Lieblingsroute und wieso gerade diese?

Die schönste Gegend für Radtouren ist die Gartenroute. Die Umgebung ist einfach traumhaft, das Klima super ( Mittelmeerklima ) und die Leute sehr freundlich. Wenn man plötzlich ohne Wasser dasteht, klopft man an eine Tuer und wird begeistert aufgenommen und verpflegt. Jedoch ist dieses Land nicht flach und somit wird ein gewisser Grad an Fitness benötigt.

Die Gegend bietet auch tolle Wanderrouten, aber auch Kwazulu Natal mit den Drakensbergen. Man kann tolle 3 Wochen Wanderurlaub unternehmen und die ganzen Höhepunkte dabei abklappern.

itravel.de: Was empfiehlst du allen Urlaubern, die zum ersten Mal in Südafrika sind?

Das allererste Mal sollten die Kunden auf jeden Fall Kapstadt und die Gartenroute mitmachen. Das ist eine schöne Reise für Einsteiger und man kann am Ende in Port Elisabeth auch Safari mitmachen. Hier empfehle ich insgesamt 10 – 14 Tage. Wenn mehr Zeit ist, dann kann man Durban und / oder Krügerpark mit einbauen.

itravel.de: Welcher Ort ist dein absoluter Lieblingsplatz?

Ich liebe Namibia! Ein so tolles Land. Es hat diese Weite, Ruhe und faszinierende Landschaften. Die höchsten Sanddünen der Welt, das deutsche Swakopmund, die Berglandschaft bei Erongo, Etosha Natinal Park….. Ein Muss für jeden Selbstfahrer, gleich nach Südafrika.

 

Lieben Dank für das Gespräch!

Kommentar verfassen