Das Waldorf Astoria in Dubai

Zugegeben, es gibt viele Luxushotels in Dubai. Wer in das Emirat am persischen Golf reist, der wird mit einer Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten konfrontiert. Aus dieser Menge das richtige Hotel für einen selber zu finden, ist dann oft eine Impulsentscheidung.
Es gibt allerdings auch Häuser, die schon aufgrund ihres Namens eine gewisse Stimmung hervorrufen: Das Waldorf Astoria ist so ein Fall. Die älteste Hotelkette der Welt verfügt über ein gewisses Prestige, das auch auf die bewegende Historie zurückzuführen ist.

Mitten im Big Apple

Die Geschichte der Hotels ist eng verbunden mit der Stadt New York: 1893 eröffnete William Waldorf Astor sein Hotel auf der Fifth Avenue und nannte es „Waldorf Hotel“. Vier Jahre später eröffnete sein Cousin John Jacob Astor IV sein „Astoria Hotel“. Die Strecke zwischen beiden Häusern wurde als Peacock Alley bezeichnet, da die reichen Damen der Gesellschaft in ihrer besten Garderobe zwischen beiden Hotels hin und her flanierten.
Die Zusammenführung beider Hotels brachte dem Waldorf Astoria zu jener Zeit den Titel „Das größte Hotel der Welt“ ein. Die hohen Standards des Waldorf Hotels wurden hierbei beibehalten.
1929 wurde das erste Waldorf Astoria Grandhotel abgerissen, um für das Empire State Building Platz zu machen. Neu gebaut wurde es dann auf der Park Avenue, wo es noch heute steht. Einer der Gründer, John Jacob Astor IV, starb übrigens beim Untergang der Titanic.

Dubai_Palm_beach2_HR_

Auf der Insel „The Palm“

Heute gehören 26 Hotels weltweit zur Kette. Seit diesem Jahr hat auch Dubai sein eigenes Waldorf Astoria Luxushotel. Auf dem äußeren Ring der exklusiven künstlichen Insel „The Palm“ gelegen, ist der Blick frei auf den arabischen Golf. Die insgesamt 319 Zimmer und Suiten verfügen alle über einen Balkon, von dem aus man das Meer oder die Skyline der Metropole bewundern kann.
Im Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah ist alles zu finden, was man mit der Marke verbindet: wahrer Luxus, erstklassige und stilvolle Ausstattung.
Die Insel „The Palm“ gilt als beliebtes Luxusreiseziel und ist der ideale Ausgangspunkt um die City zu erkunden. Der berühmte Burj Khalifa und zahlreiche Shopping- und Sightseeingmöglichkeiten befinden sich in der Nähe.

Doch auch ein Stück New York hat es an den Persischen Golf geschafft: Im Hotel selber befindet sich eine Peacock Alley, anlehnend an die Anfangszeit des Hotels. Auch eine imposante Uhr ist in der Lobby platziert worden und ruft Nostalgie hervor.

 

Kommentar verfassen