Gewinnerin gefunden – 10 Jahre Urlaub für Familie aus Schwerte

Nach vier Monaten ist der Wettbewerb „10 Jahre Urlaub“ beendet

Als im letzten November Chrisi Grashof auf Facebook in der Gruppe „Reisemäuse“ den Aufruf sah beim Wettbewerb „10 Jahre Urlaub“ mitzumachen, wusste sie nicht, wie sich ihr Leben und das ihrer gesamten Familie in den nächsten Wochen ändern und dass sie mitten im Wettbewerb einen geliebten Menschen verlieren wird.

Doch von vorne: Chrisi und ihre kleine Familie, bestehend aus ihrem Mann Alex und den beiden Söhnen Phil und Linus, sind begeisterte Weltenbummler. Wovor sich andere junge Familien am meisten fürchteten – dem Fliegen mit Kleinkindern– war für die Grashofs aus Schwerte kein Grund die Welt nicht mit Sack und Pack zu entdecken. Selbst vor Langstrecken hatten sie keine Angst. Europa war ihnen mittlerweile bekannt, deshalb stand im März 2013 Neuseeland auf dem Plan. Das Besondere: Ihr zweiter Sohn Linus kam erst wenige Wochen zuvor zur Welt. Doch das Angebot war damals so unschlagbar, dass die Grashofs einfach nicht widerstehen konnten.

Reise durch das Land vom Herrn der Ringe

Mit dem Wohnwagen ging es 12 Tage lang kreuz und quer durch Neuseeland. Das Gefühl im Land der Elben, Hobbits und Orks zu sein, war bei ihrer Tour allgegenwärtig. Diese Reise würde der gesamten Familie lange in Erinnerung bleiben, leider auch, weil es die letzte große war, bei der sie vollzählig waren.
Chrisi’s Mann Alex, der den Reisebericht eingereicht hat, ist kurz danach plötzlich und unerwartet verstorben. Die Familie stand unter Schock.
Für itravel als Ausrichter des Wettbewerbs war es nach der erschütternden Nachricht selbstverständlich, dass der Reisebericht der Familie Grashof weiterhin im Rennen bleibt: „Der Verlust eines geliebten Menschen ist schrecklich, besonders da es sich hier um einen jungen Familienvater handelt. Für uns bestand nie ein Zweifel daran, die Familie zu unterstützen und der Ehefrau die Möglichkeit zu geben, den Wettbewerb für ihren Mann fortzuführen“, erklärt Gerald Koenen, Projektverantwortlicher bei 10 Jahre Urlaub.

IMG_1003

Große Anteilnahme am Schicksal der Familie

Was dann passierte, damit hat dann kaum einer gerechnet: In den sozialen Netzwerken wurde auf Chrisis Schicksal aufmerksam gemacht und zum Abstimmen aufgerufen. „Mein besonderer Dank gilt den „Shopos“. Es war einfach überwältigend, was die Mädels dort für einen Einsatz gezeigt haben“, schwärmt die junge Mutter.

Für Chrisi und ihren Mann Alex war das Reisen ein wichtiger Teil ihres Lebens. Ganz gleich ob jeder für sich, als verliebtes Pärchen oder als junge Eltern – Reisen war ihre große, gemeinsame Leidenschaft. „Eines unserer letzten Gespräche war über den Wettbewerb. Wir sprachen darüber wie schön es wäre einen Urlaub zu gewinnen und wo wir alles hinfahren würden, falls wir gewinnen“, erzählt Chrisi.

IMG_1029a

Nun steht die kleine Familie vor der Qual der Wahl: Aus unzähligen Urlaubsideen muss sie sich für eine Reise entscheiden. Doch wer nun glaubt, die Grashofs zieht es ins exotische Thailand oder auf die Malediven, der irrt sich: Die erste Reise soll auf die Azoren gehen. „Es ist Phils Idee gewesen und wir haben als Familie öfter darüber gesprochen, dass wir unbedingt mal auf die Azoren wollen“, erzählt Chrisi.

Ganz gleich wohin es die drei in den nächsten 10 Jahren auf der Welt hinziehen wird, eines ist sicher: Alex wird immer dabei sein! Und als Mitbringsel wird nach jeder Reise ein neuer Stein das Grab des Familienvaters zieren.

Den Reisebericht der Familie Grashof könnt Ihr hier lesen.

Kommentar verfassen