40 Städte. 60 Länder. 500.000 Besucher. Das Holi-Festival 2015!

(Startbild: www.holifestival.com)

Weltweit finden in den nächsten Wochen wieder die angesagten Partys mit indischem Ursprung statt

Alles begann an einem Frühlingstag im Jahre 2011 in Neu-Delhi, als Jasper Hellmann ein traditionelles Holi-Festival besuchte. Begeistert von diesem Erlebnis kehrte der Berliner in die Heimat zurück und beschloss, ein ähnlich buntes und fröhliches Fest in die Hauptstadt zu holen. 2012 fand das erste Holi-Festival Deutschlands in Berlin statt und löste einen wahren Hype aus: Binnen kürzester Zeit wurde das Holi-Fest zum neuen In-Event der Partyszene, der Kult ums Holi-Festival breitete sich aus wie ein Lauffeuer: Von Lübeck bis München, von Aachen bis Frankfurt an der Oder – Deutschlands Partywelt war süchtig nach dem Fest, bei dem mit bunten Farben um sich geworfen und gute Laune verbreitet wird. Diese Faszination besteht bis heute ungebrochen, Holi-Festivals finden inzwischen auf der ganzen Welt statt.

Indien ist ein farbenfrohes Land!
Indien ist ein farbenfrohes Land!

Ein Tag lang sind alle Menschen gleich. Dieses Ideal findet weltweit Anklang

Ursprünglich stammt das Holi-Festival aus Indien, aber auch in Nepal wird es gefeiert. Die Inder feiernmit dem „Fest der Farben“ nicht nur den Wechsel vom Winter zum Frühling, sondern nach hinduistischem Glauben auch den Sieg des Guten über das Böse. Unterschiede zwischen Kasten, Religion oder Herkunft sind während des Holis nicht existent. Gesellschaftliche Grenzen zwischen den sozialen Schichten, Jung und Alt, Arm und Reich verschwimmen. An diesem einen Tag sind alle Menschen gleich.

Elektrobeats, Farbpulver und feierwillige Massen machen den Erfolg des Holi-Festivals aus

Das Holi-Pulver ist nicht gesundheitschädlich. (www.holifestival.com)
Das Holi-Pulver ist nicht gesundheitschädlich. (www.holifestival.com)

Die modernen Holi-Festivals in der westlichen Welt weichen von diesen Grundwerten nicht ab. Kulturelle Vielfalt, Freude, gegenseitiger Respekt und Toleranz machen das Holi-Fest inzwischen weltweit jedes Jahr unvergesslich. Die Partys, wie wir sie kennen, unterscheiden sich jedoch doch in einigen Punkten stark vom indischen Vorbild. Unser Holi-Festival füllt die größten Stadien deutschlandweit oder findet auf weitläufigen Grünflächen statt, um die großen Massen auffangen zu können. Getanzt wird vor allem leicht bekleidet und zu Elektromusik, Größen wie Moguai und Paul-K haben in diesem Jahr ihr Kommen zugesagt. Kernstück des Festivals ist neben der Musik das bunte Holi-Pulver, mit dem die Besucher während des Festes übermütig um sich werfen und sich, die Luft und das Gelände somit kunterbunt färben. Das Pulver besteht zu 99 Prozent aus Maismehl, das mit Lebensmittelfarbe gefärbt wurde. Es ist daher nicht gesundheitsgefährlich. Man sollte allerdings schon darauf achten, dass nicht zu viel Pulver in Mund und Augen gelangt – eine Brille ist daher ein gutes Accessoire fürs Holi Festival!

Auf zum nächsten Holi-Festival! Oder direkt nach Indien... (Michaela Völkl_pixelio.de)
Auf zum nächsten Holi-Festival! Oder direkt nach Indien… (Michaela Völkl_pixelio.de)

Lust bekommen? Alle Infos rund um die Festivals weltweit findet Ihr auf der Webseite des Festivals. Wer mitfeiern möchte, der hat bereits am 13.06. in Köln und Leipzig die Gelegenheit dazu, bis Ende August wird deutschlandweit gefeiert. Ähnlich bunt geht es übrigens auch bei den Colour Runs zu. Wer lieber den Zauber des traditionellen Holi-Festes in Indien erleben will, der wendet sich am besten an unsere Reisespezialisten und lässt sich hinsichtlich einer individuellen Indienreise beraten…

Kommentar verfassen