Wer die berühmte Straße entlangfährt, spürt mit jedem Kilometer den Ruf der Freiheit

Anhalten oder so schnell wie möglich weiter fahren? Landschaft genießen oder aufs Gaspedal drücken? Cabrio oder Harley? Stereophonics oder doch „The Byrds“? Dies sind nur einige Fragen, die den Reisenden „quälen“, sobald er sich auf Amerikas legendärster Straße begibt: Die Route 66! Von Chicago in Illinois bis Santa Monica in Kalifornien schlängelt sie sich durch acht Bundesstaaten, gibt immer wieder Blicke auf faszinierende Landschaften frei und pflegt seit dem Kultfilm „Easy Rider“ ihren Ruf, ein Freiheitsgefühl der ganz besonderen Art, zu vermitteln. Doch was macht ihn aus, diesen Hauch von Ungebundenheit, der einen hier mit jedem Meter verfolgt? Es ist wohl die Nostalgie, die hier unwiderruflich in jedem geweckt wird – die vielen alten Hotels, Tankstellen, Bars und Diners, die den Straßenrand säumen und den Zauber vergangener Zeiten verströmen, die einsame Landschaft, durch die man stundenlang fahren kann, ohne auch nur einer Menschenseele zu begegnen und die unendlich langen Straßen, die immer weiter geradeaus, geradezu in den Horizont hinein führen. Auf eine sehr besondere Art und Weise kann man hier ganz wunderbar die Seele baumeln lassen und den Rest der Welt ganz einfach hinter sich lassen.

 

Der Charme der "guten alten Zeit" - in Seligman ist er allgegenwärtig. (FotoHiero / pixelio.de)
Der Charme der „guten alten Zeit“ – in Seligman ist er allgegenwärtig. (FotoHiero / pixelio.de)
Nur eines von vielen schönen Fotomotiven an der Route 66.(FotoHiero_pixelio.de_)
Nur eines von vielen schönen Fotomotiven an der Route 66.(FotoHiero_pixelio.de_)

Einfach mal drauf los fahren und sehen was passiert

Viel vornehmen braucht man sich dabei nicht – der Weg ist das Ziel. Auf der Route 66 lässt man sich am besten treiben. Zeit, Neugierde und eine gute Kamera sind das Wichtigste im Gepäck. Unverzichtbar ist auch ein guter Sound, der die Herrlichkeit dieser Reise unterstreicht. Der Soundtrack des Films Easy Rider ist eine hervorragende Wahl. Damit ausgestattet heißt es einfach nur noch „Genießen“ – die Landschaft, die Straße, das Gefühl! So verwandelt sich manch ein Biker aus Deutschland, Frankreich oder dem Rest der Welt für ein paar Wochen, Tage, Stunden oder auch nur Augenblicke in Peter Fonda, Dennis Hopper oder Jack Nicholson alias Wyatt, Billy und George.

Der Kultfilm "Easy Rider" machte die Route 66 legendär!
Der Kultfilm „Easy Rider“ machte die Route 66 legendär!

Die Route 66 stellt so manch anderes Highlight in den Schatten

Abstecher nach Las Vegas, zum Grand Canyon oder der Besuch von Chicago und L.A. werden bei so viel Sentimentalität ganz schnell zur Nebensache. Man sollte sich diese Highlights aber keinstenfalls entgehen lassen. Ein Besuch im Casino, ein bisschen Großstadttrubel und der aktuelle „American way of life“ hat noch niemandem geschadet! Und wem es zu viel wird, der schwingt sich einfach wieder auf die Harley und braust dem Sonnenaufgang entgegen. Because :„I wasn´t born to follow!“

Auf in die Freiheit - die Route 66 wartet auf Sie! (FotoHiero_pixelio.de)
Auf in die Freiheit – die Route 66 wartet auf Sie! (FotoHiero_pixelio.de)

Wenn Ihr auch von der Route 66 träumt, dann seid Ihr bei uns genau richtig!

Kommentar verfassen