Rum Punch – das Nationalgetränk der Karibik

…und eine Buddel voll Rum!

Das Feuerwasser, dem nicht nur der berühmte Captain Jack Sparrow erlag, ist aus keiner Cocktailbar auf der ganzen Welt wegzudenken! Es ist Basis unzähliger Cocktails und Longdrinks – ganz gleich ob er pur, „on the rocks“ oder mit Cola, Säften und Likören gemischt wird.

Ursprung in der Karibik

Hergestellt aus der Melasse des Zuckerrohrs, muss richtig guter Rum einige Zeit – ähnlich wie Cognac und Whiskey – im Holzfass reifen, um richtig gut zu werden.

Die Insel Barbados gilt als Geburtsstätte des Rums, von dort aus verbreitete er sich auf die anderen Inseln der Karibik und nach Südamerika aus. Deshalb ist es auch umso weniger erstaunlich, dass sich auf der Koralleninsel Barbados ziemlich viel um das köstliche Getränk dreht. Unzählige Rum Shops und Distillerien widmen sich der Produktion. Zu Ehren des Rums gibt es sogar ein Food and Wine & Rum Festival im November.

Zwar kann man nicht immer an einem Palmenstrand in der Karibik liegen und leckeren Rum Punch genießen, doch um sich die Zeit standesgemäß bis zum nächsten Urlaub zu vertreiben, haben wir für Euch das Originalrezept für Rum Punch zusammengefasst:

zu 1 Teil Saures = zu 1 Teil West-indischen Limonensaft

zu 2 Teilen Süßes = zu 2 Teilen einfachen Zuckersirup

zu 3 Teilen Starkes = RUM! Am besten original reifer, barbadischer Rum

zu 4 Teilen Schwaches = zu 4 Teilen Wasser oder gesplittetes Eis

Prost!

Alles Wissenswerte rund um das Thema Rum findet Ihr hier.

 

Kommentar verfassen