Luang Prabang: Baguette und Pèntanque mitten in Laos

(Startbild: thaizeit.de)

Laos französisches Erbe spürt man im ganzen Land. Besonders in Luang Prabang, der wohl entspanntesten Stadt des Landes, wird das „savoir vivre“ gepflegt.

Auf dem Marktplatz sind ein paar ältere Herren in eine Partie Pèntanque vertieft, in den Cafes und Restaurants am Mekongufer genießt Jung und Alt einen leckeren „Cafe au lait“ und beim Bäcker an der Ecke stapeln sich frische Baguettes in der Auslage und verströmen einen herrlichen Duft in den Gassen der kleinen Altstadt. Wer in die ehemalige Königsstadt Luang Prabang reist, der staunt nicht schlecht über so viel französischen Lebensstil. Doch Laos stand lange Zeit unter französischer Herrschaft, in jedem Winkel der Stadt ist heute noch das koloniale Erbe spürbar.

Architektur, Essen, Traditionen – französischer Lebensstil trifft auf asiatischen Zauber.

Der Zauber Asiens ist auch in Laos allgegenwärtig.
Der Zauber Asiens ist auch in Laos allgegenwärtig.

Zwischen all den europäischen Einflüssen stehen buddhistische Tempel, zieren bunte Laternen die Läden und auf den Märkten preisen die Händler exotische Früchte an. Mönche laufen in ihren farbenfrohen Gewändern durch die Straßen, Tuk Tuks hupen und Garküchen verströmen die verschiedensten verführerischen Düfte. Mitten in der Stadt ragt der Phou Si, der heilige Berg der Stadt, in den laotischen Himmel, zu seinen Füßen liegt das Wat Pa Huak, das „Kloster des Bambuswaldes“, mit seinen schönen, großflächigen Wandmalereien, die unter anderem den buddhistischen Gott Indra abbilden.

Luang Prabang ist ein besonderer Platz auf Erden, unglaublich entspannt und zu Recht Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Traumblick in die Gegend um Luang Prabang...
Traumblick in die Gegend um Luang Prabang…

Laos „Bilderbuchstadt“ ist inzwischen fester Bestandteil einer jeden Asienreise. Trotz weltweiter Beliebtheit hat das Städtchen sich seinen ursprünglichen Charme erhalten. Es ist ein Dschungelparadies, nicht nur für Backpacker, die hier neben den vielen Freizeitaktivitäten wie Trekking oder Kajak fahren insbesondere die entspannte Lebensweise schätzen. Auch der Mekong erscheint rund um Luang Prabang am schönsten, die Sonnenauf- und untergänge werden von Urlaubern immer wieder als „magisch“ beschrieben.
Nur schwer kann man sich dieser Faszination wieder entziehen, doch Laos bietet noch so viel mehr Schönheit, dass es sich lohnt, weiterzuziehen und Orte wie Vientiane, Vang Vieng und die Bergdörfer zu erkunden.

Der Mekong - geheimnisvoll wie eh und je.
Der Mekong – geheimnisvoll wie eh und je.

Wenn ihr französisches Flair genauso liebt wie die asiatische Lebensweise, dann ist ein Aufenthalt in Luang Pratang genau das Richtige für euch. Wir stellen euch gerne eure individuelle Laosreise zusammen, bei der ihr kein Highlight verpasst. Ideal ist übrigens auch eine Kombination mit einer Reise nach Kambodscha, Vietnam oder Thailand. So könnt ihr gleich mehrere asiatische Traumziele in Einem kennenlernen.

Kommentar verfassen