Top Reisedestinationen 2016

Traumhafte Landschaften, faszinierende Städte und atemberaubende Strände gibt es in allen Teilen der Welt zur Genüge. Und doch vermögen es einige wenige Länder und Orte, mit ihrem ganz besonderen Mix aus natürlicher Schönheit, Kunst, Kultur und Abenteuer zu verzaubern und zum Sehnsuchtsziel der internationalen Reise-Community zu werden. Während einige Destinationen einmalig in den Top-10-Listen diverser Reisebibeln auftauchen, zählen die folgenden Orte zu den Dauerbrennern unter den Reisezielen.

Design und Lebensart auf Mallorca

Die Kathedrale von Palma de Mallorca.

Schon seit längerem versucht die Baleareninsel, ihr Image als eine von Europas beliebtesten Partyinseln abzustreifen – offenbar mit Erfolg. Statt Ballermann-Gelage erwartet die Bucht von Calvi ihre Gäste mit noblen Beach Clubs, trendigen Events und dem Wave House, einer Surf-Anlage, die neben Surf-Enthusiasten auch viele Schöne und Reiche anlockt. Auch Palma, Mallorcas Hauptstadt, hat in den letzten Jahren einen grundlegenden Wandel durchlebt und macht mit ihren zahlreichen Galerien, Cafés und Clubs der Trendhauptstadt Barcelona deutlich Konkurrenz. Als Top Tipp gilt immer noch Santa Catalina im Westen der Altstadt, wo exzellente kleine Shops und die große Markthalle zum entspannten Genießen einladen.

Weltstädte und Naturwunder in Südafrika

Das Kap der Guten Hoffnung in Südafrika.

Dass Südafrika zu den schönsten Ländern der Welt zählt, ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Nationalparks, die Weinroute und das von europäischen Einwanderern geprägte Hinterland sind Bestandteil jeder guten Rundreise durch das Land am Kap der guten Hoffnung. Was dieses Ziel so aufregend macht sind Weltstädte wie Kapstadt und Johannesburg, die mit ihrem ganz eigenen Mix aus europäischer und afrikanischer Kultur, Kunst und Lebensart verzaubern. Als noch spannender als das kosmopolitische Kapstadt gilt Johannesburg, wo sich seit einiger Zeit eine sehr lebendige Kunst- und Designszene entwickelt. Stylische Cafés, Bars und Clubs, aber auch Boutiquen und Galerien sprießen wie Pilze aus dem Boden. Und lassen ein afrikanisch geprägtes Lebensgefühl entstehen, das einzigartig, bunt und vielfältig ins neue Afrika entführt.

Oman, das ursprüngliche Arabien?

Die Oase Wadi Bani Auf in Oman.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verbinden sich im Oman zu einem modernen Traum aus 1001 Nacht. Das Sultanat im Südosten der arabischen Halbinsel ist lebendiges Museum und Naturwunder, Strandparadies und Designstück in einem. Gewaltige Dünen und einsame Strände am türkisblauen, sauberen Meer laden ebenso zum Entdecken ein wie die großen Moscheen und lebendigen Märkte, die Galerien, Museen und historischen Fassaden von Muscat, Musadem und Khasab. Das Traditionelle lebt hier im einzigartigen Einklang mit der Moderne, was den bislang eher unterschätztem Oman zu einem der angesagten und spannendsten Destinationen der Welt macht.

Trendziel Indischer Ozean

Ein Pier auf den Malediven.

Der Indische Ozean ist seit jeher Sehnsuchtsziel für Abenteuerlustige, Romantiker und Taucher. Um die paradiesischen Inseln, die artenreichen Tauchspots, die grandiose Küche und den einzigartigen Mix unterschiedlichster Kulturen zu entdecken, müssen Reisende lange Flüge in Kauf nehmen, die mit dem falschen Anbieter schnell sehr teuer werden können. Umso sinnvoller ist es, vor der Buchung der nächsten Traumreise ist es ratsam die Angebote der verschiedenen Airlines zu vergleichen – denn das gesparte Geld kann besser für eine Nacht in einem bezaubernden Boutique-Hotel, einem luxuriösen Hausboot, einer abenteuerlichen Bootstour oder diverse Entdeckungstrips zu Land, zu Wasser und in der Luft ausgegeben werden. Zum Beispiel in Indien, dem sich stetig und rasant verändernden Subkontinent, bekannt für seine jahrtausendealten Schätze, lebhaften Städte und traumhaften Strände. Zu den Geheimtipps zählt derzeit noch das feuchtheiße Chennai, das seit diesem Jahr durch eine klimatisierte Metro erschlossen wird. Neben grandiosen Tempeln und Festungen, dem stets belebten Strand und renommierten Museen verzaubert die Megacity übrigens auch mit klassischem Tanz und der zweitgrößten Filmindustrie des Landes. Ruhe und Erholung verspricht ein bislang eher unbekanntes Strandparadies, der Norden von Kerala. Neben einfachen Strandhütten laden hier auch (noch) bezahlbare Sternehotels zum Entspannen an tropischen Traumstränden ein. Nur einen Katzensprung davon entfernt: Teeplantagen, wilde Elefanten, historische Hill Stations und die berühmten Backwaters, die sich ganz entspannt per Hausboot erkunden lassen.

La Reunion besticht durch zahlreiche Vulkane.

Die traditionsreiche indische Kultur findet sich übrigens auch auf La Réunion, einem weiteren Trendreiseziel 2016. Das vulkanisch geprägte Naturparadies östlich von Madagaskar wird im September Schauplatz einer totalen Sonnenfinsternis. Wunderbar verbinden lässt sich dieses Schauspiel mit Schauspielen ganz anderer Art, etwa einem Tauch-Trip zu den artenreichen Canyons und Gräben vor der Insel, die mindestens ebenso verzaubern wie die kreolischen Dörfer, tropischen Wanderwege und märchenhaften Regen- und Tamarindenwälder der Insel.

Kommentar verfassen