Traumziel Malediven – Hier müsst ihr euch entscheiden

Ganze 19 Inselgruppen mit mehr als 1000 Inseln, verteilt auf 26 Atolle, umfassen die Malediven – eine schöner als die andere! Ganz klar also, dass ihr euch hier entscheiden müsst. Nicht nur für welche Insel, sondern auch für die Art der Unterkunft und der Verpflegung sowie für euer Freizeitprogramm. Auf dem Malediven habt ihr die Qual der Wahl, aber: so richtig falsch entscheiden könnt ihr euch sowieso nicht, denn traumhaft schön ist es überall!

Die Location: Welche Insel darf es sein?
Eine Insel, die ihr in weniger als einer Stunde zu Fuß umrunden könnt oder doch lieber eine, die euch zumindest ein Minimum an Unterhaltung und Abwechslung bietet? Robinson Crusoe Feeling oder ein kleines bisschen Action? Die Inseln der Malediven sind so klein, das viele von ihnen einzig nach den Hotels, die dort liegen, benannt sind. Insel Die kleine Insel Velavuru zum Beispiel ist gerade mal 500 m lang und 200 m breit. Mit etwa 2 Kilometern Länge gehört das LUX Maldives schon zu den größeren Inseln des Süd-Ari-Atolls. Die Hauptstadt Male auf der gleichnamigen Insel bietet das umfangreichste Freizeitangebot – wenn wir hier überhaupt von „umfangreich“ sprechen können. Damit ihr die richtige Insel für euch findet, führt kein Weg an einer kompetenten Beratung vorbei. Übrigens sind viele Inseln nur mit Wasserflugzeug oder Boot aus zu erreichen.

Inseln gibt es auf den Malediven wie Sand am Meer. Ob rund....
Inseln gibt es auf den Malediven wie Sand am Meer. Ob rund….
... oder langgezogen ist da nur noch eine Frage des Details.
… oder langgezogen ist da nur noch eine Frage des Details.

Die Unterkunft: Beach Villa oder Water Villa?
Eine Villa direkt am Strand mit Blick auf den Ozean, wo man abends die Wellen rauschen hört und morgens als erstes die Füße in den Sand stecken kann? Oder doch lieber eine Villa direkt auf dem Wasser, umgeben von der Weite des Ozeans wo man freie Sicht auf den Sternenhimmel hat und den Morgen mit einem erfrischenden Bad mit den Fischen beginnen kann? Beides hört sich einfach paradiesisch an… Für die Beach Villas spricht, dass sie näher an den Einrichtungen der Lodges, also an den Pools, Restaurants, Bars und Spas liegen. Dagegen wohnt ihr in den Water Villas richtig privat und könnt – wenn ihr es mögt – den ganzen Urlaub nur mit Schnorcheln, Tauchen und Sonnenbaden verbringen. Nicht zu vergessen, gibt es auch noch die Garden Villas. Sie sind meist eingebettet in tropische Gärten und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet. Oft sind sie eine günstigere Alternative – mit fantastischen Ausblicken in die Pflanzenpracht der Resortanlagen.

Die Watervilla bietet unschlagbar viel Privatsphäre - zum Beispiel, um ungestört den Abend ausklingen zu lassen.
Die Watervilla bietet unschlagbar viel Privatsphäre – zum Beispiel, um ungestört den Abend ausklingen zu lassen.
Aus dem Bett an den Privatstrand purzeln - so sieht für viele der perfekte Maledivenurlaub aus.
Aus dem Bett an den Privatstrand purzeln – so sieht für viele der perfekte Maledivenurlaub aus.
Zu unrecht unterschätzt: Die Garden Villas sind in die tropische Vegetation der Inseln eingebettet.
Zu unrecht unterschätzt: Die Garden Villas sind in die tropische Vegetation der Inseln eingebettet.

Die Verpflegung: Halbpension oder All Inclusive?
Die meisten Resorts der Malediven bieten eine All Inclusive Verpflegung auf höchstem Niveau an. Die Mahlzeiten werden dann frisch zubereitet in den tollen Restaurants serviert, oft auch direkt am Strand, zum Beispiel bei einem abendlichen Barbecue. Halbpension ist nur empfehlenswert wenn ihr – was eher untypisch für einen Maledivenurlaub wäre – jeden Tag einen Ausflug unternehmen würdet. Die meisten Urlauber schätzen es auf den Malediven gerade, ihr Resort, das ihnen von Wellness bis zur exzellenten Küche alles bietet, nicht, oder nur selten verlassen zu müssen. Selbstverpflegung ist schon aufgrund der hohen Lebensmittelpreise nicht zu empfehlen.

All Inclusive auf den Malediven, das bedeutet kulinarische Höchstleistungen in Top-Locations!
All Inclusive auf den Malediven, das bedeutet kulinarische Höchstleistungen in Top-Locations!
Hier wird der Gaumen jeden Tag aufs Neue verwöhnt.
Hier wird der Gaumen jeden Tag aufs Neue verwöhnt.

Das Freizeitprogramm: Schnorcheln und Tauchen oder Yoga?
Schnorcheln und Tauchen sind die Klassiker in Sachen Freizeitbeschäftigung auf den Malediven. Manch einer kann den ganzen Urlaub im Wasser verbringen und kommt nur zum Essen und Schlafen kurz hinaus. Paradiesische Bedingungen bieten die vielen Riffe der Inseln, viele Hotels verfügen sogar über eigene Hausriffe und bieten Tauch- und Schnorchelausflüge an. Auch Yoga wird fast überall angeboten, meist in Traumkulisse direkt am Strand oder am Ende eines Steges, der weit ins Meer hinein reicht. Auf vielen Inseln könnt ihr auch direkt am Traumstrand in den Tag joggen, außerdem findet ihr in fast allen Resort Fitnessstudios vor. Auch Segeln, Surfen und Wasserski ist in den Gewässern der Malediven möglich.

Was wäre ein Urlaub auf den Malediven ohne Schnorchelausflug?
Was wäre ein Urlaub auf den Malediven ohne Schnorchelausflug?
Ihr könnt die Inseln auch per Kanu oder Kajak umrunden!
Ihr könnt die Inseln auch per Kanu oder Kajak umrunden!

Habt ihr schon eine ganz konkrete Vorstellung davon, wo und wie ihr euren Maledivenurlaub verbringen möchtet? Oder seid ihr auf ein paar Insider-Informationen angewiesen? So oder so sollten wir uns unbedingt mal unterhalten!

Kommentar verfassen