Willkommen in Dubai: Urlaub der Superlative für Groß und Klein

Bei der Urlaubsplanung befinden sich Familien oft in einem Dilemma: Die Anreise sollte nicht allzu lange dauern, exotisch soll das Reiseziel dennoch sein. Genau diese Voraussetzungen erfüllt die Mega-Metropole Dubai.

Tatsächlich ist die Flugzeit mit etwa 6 Stunden im Gegensatz zu vielen anderen exotischen Zielen überschaubar, zumal Fluggesellschaften wie Emirates von vielen deutschen Großstädten Direktflüge nach Dubai anbieten. Lediglich die Sommermonate sollten Reisende mit Kindern besser meiden, da die ohnehin schon ganzjährig hohen Temperaturen hier nicht selten über die 40-Grad-Marke klettern – für die Kleinsten ist das viel zu heiß. Besser geeignet ist der Zeitraum zwischen Oktober und April, weshalb für Familien mit schulpflichtigen Kindern sowohl die Ferien im Frühjahr als auch im Herbst für den Urlaub infrage kommen. Aufgrund der höheren Niederschlagsmengen zu Beginn des Jahres raten wir allerdings zu letzterer Variante. Natürlich sind es aber längst nicht nur die Flugzeit und das tolle Wetter, die Dubai zu einem idealen Urlaubsort für Familien machen – im Gegenteil!

Badespaß mit Skyline im Hintergrund. © istock.com/ImageGap

Architektur begeistert schon die Kleinsten

Was hierzulande vielerorts schief läuft, gelingt in Dubai mit links: Beeindruckende Bauwerke werden in Rekordzeit fertiggestellt und sind dabei in kürzester Zeit zu echten Wahrzeichen geworden. Das beste Beispiel ist wohl das Burj Khalifa, das mit seinen 828 Metern das höchste Gebäude der Welt ist. „Nur“ knapp sechs Jahre dauerte es, bis das Gebäude nach den ersten Arbeiten am Fundament im Februar 2004 im Januar 2010 offiziell eingeweiht wurde.
Der Besuch des Wolkenkratzers ist insbesondere für Familien schon fast ein Muss. Allein die Fahrstuhlfahrt verspricht Adrenalin pur, denn in nicht einmal einer Minute werden die Besucher in die 124. Etage katapultiert, wo eine Aussichtsplattform mit Außenterrasse atemberaubende Ausblicke auf die Metropole garantiert. Schwindelfreie können dem Himmel sogar noch näher kommen und die Aussichtsplattform in der 148. Etage des Burj Khalifa besuchen – die rund 555 Meter Höhe sind nichts für schwache Nerven und damit für mutige Kids genau das Richtige! Wie auf dem heimischen Spielzeugteppich lassen sich Straßenzüge und andere Gebäude aus der Vogelperspektive betrachten.
Vor allem für die Kleinsten ist bereits der Blick von unten auf das Bauwerk nicht minder beeindruckend, was auch für viele andere berühmte Bauwerke Dubais gilt. Das in Form eines Segels gestaltete Luxushotel Burj al Arab ist hierfür nur eines von vielen Beispielen. Apropos Hotel: Da beinahe alle familienfreundlichen Unterkünfte zentral liegen, haben Familien hier freie Wahl! Dort ist man im Übrigen auch gern bei der Freizeitgestaltung behilflich, denn die Hotels stellen Informationen dazu bereit, welche Dubai Ausflüge besonders lohnenswert sind und haben dabei auch den einen oder anderen Geheimtipp auf Lager. Viele Hotels übernehmen sogar die Buchung von geführten Touren für die Urlauber.

itravel.de_1
Dubai zählt zu den Top-Reisezielen der Welt. © istock.com/dblight

Abenteuerlicher Ausflug für Familien: die Wüstensafari
Zu den beliebtesten Ausflügen gehört dabei die Wüstensafari. Hier können Groß und Klein das hautnah erleben, was sie sonst nur aus dem Fernsehen kennen, nämlich die unendlich erscheinende Weite der Wüste. Für das Kontrastprogramm zur City gibt es verschiedene Varianten, die je nach Alter der Kinder und individuellen Interessen infrage kommen könnten:
Der Klassiker: Besonders für Familien mit kleineren Kindern ist die klassische Wüstensafari genau die richtige Wahl. Mit einem Geländewagen geht es durch die Dünen, zudem gehören Ritte auf Kamelen sowie ein gemeinsames Barbecue zum Programm. Größeren Kids und Actionfans dürften die oft angebotenen sportlichen Aktivitäten auf Sandboards gefallen, bei denen man wie auf einem Snowboard die Dünen hinabsausen kann.
Für Abenteuerlustige: Wer mit Teenagern verreist, könnte stattdessen an rasanten Touren mit Quads oder Sandbuggys Gefallen finden. Zu beachten ist hier, dass es ein Mindestalter für die Teilnehmer gibt.
Für Romantiker und Campingfans: Viele Kids lieben es bekanntlich, in Zelten zu schlafen. Genau das ist möglich, wenn die Wahl auf eine Wüstensafari mit Übernachtung fällt. Da hier auch abends noch Programmpunkte wie Bauchtanzvorführungen geboten werden, sollten die Kinder so alt sein, dass sie bereits etwas länger aufbleiben können.
Unser Rat: Leider ist es nicht selbstverständlich, dass bei den Touren alle Leistungen inklusive sind. Ein genauer Blick in die Ausflugsbeschreibung verrät, ob einzelne Aktivitäten oder gar Speisen und Getränke noch extra bezahlt werden müssen.

Dubai von oben: Ausflüge mit dem Heißluftballon oder Wasserflugzeug

Besondere Aussichten auf die Wüste bieten sich auch, wenn man sie bei einer Tour mit dem Heißluftballon überfliegt. Nicht wenige Dubai-Touristen finden: Erst von oben offenbart sich die Weite und Schönheit der Dünenlandschaften gänzlich. Ebenso empfehlenswert wie der Flug über die Wüste ist eine Tour mit einem Wasserflugzeug, bei der Groß und Klein aber nicht die Sanddünen, sondern die einmalige Skyline Dubais bestaunen können. Buchen könnt Ihr den Ausflug übrigens auch bei uns. Nach der Landung ist am feinen weißen Sandstrand erst einmal Entspannung angesagt!

Badespaß im Wasserpark
Kleine Wasserraten zieht es jedoch nicht nur an die Strände der Stadt, sondern auch in die zahlreichen Wasserparks, die mit Attraktionen wie Wasserrutschen, mit dem Schlauchboot befahrbaren künstlichen Flüssen oder aber Tierfütterungen aufwarten können.
Auf der künstlich angelegten Palmeninsel vor der Küste Dubais liegt der Aquaventure Wasserpark, dessen 17 Hektar großes Gelände neben diversen Wasserrutschen unter anderem ein Haifischbecken sowie einen Kinderspielplatz beherbergt. Für Eltern ein Highlight: Inklusive ist auch der Zugang zum Privatstrand.
Ebenso beliebt ist der Wild Wadi Wasserpark am Burj al Arab, der auf fast 50.000 Quadratmetern Wasserspaß und Action verspricht. Nichts für schwache Nerven ist sicherlich die Wasserrutsche, bei der es mit bis zu 80 km/h nach unten geht.
Für Euch war bei unseren Vorschlägen nicht das passende Ausflugsziel dabei? Kein Problem! In einem vorherigen Artikel haben wir bereits 10 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zusammengestellt!

Kommentar verfassen