Reise dich glücklich!

Mal ehrlich – wann im Leben ist man schon so glücklich wie auf Reisen? Uns fällt da spontan nicht so viel ein. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen unschönen Reisemoment, ein verspäteter Flug etwa oder ein völlig überteuertes Restaurant mit eher mittelmäßiger Küche. Doch die Menge an unglaublich inspirierenden Erlebnissen macht auch so etwas zur Nebensache. Und in Erinnerung bleibt sowieso immer nur das, was wir als positiv erlebt haben. Also jede Menge!

Erweitere deinen Horizont
Der Weg ist das Ziel – wer nicht nur steif geradeaus geht, sondern auch oft und neugierig in alle Richtungen guckt, der wird mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen der unterschiedlichen Länder beschert. Sich auf neue Situationen und unbekannte Kulturen einlassen zu können ist ein Geschenk Gottes, das mit ganz viel Glückshormonen belohnt wird.

3
In Australien kannst du dich von den alten Lebensweisen der Ureinwohner inspirieren lassen.

Verdopple dein Glück
Gemeinsame Freude ist doppelte Freude, gemeinsamer Spaß doppelt so wertvoll. So verhält es sich auch mit dem Glück. Mit Freunden oder der Familie im Urlaub einfach nur glücklich zu sein – das ist es dann auch, was viele Reisende sich wünschen. Die gute Nachricht ist: Es ist eigentlich ganz einfach. Sich auch an den kleinen Dingen zu erfreuen und jedes Erlebnis wertzuschätzen hilft dabei ganz ungeheuerlich.

5
Gemeinsam tolle Natur erleben – das schweißt zusammen.

Wachse über dich hinaus
Bis zum Gipfel des Vulkan schaffst du es nie? Und für Bungee Jumping bist du sowieso zu feige? Von wegen! Im Urlaub kannst du hervorragend über dich hinauswachsen und Situationen meistern, die dir zuvor Angst gemacht haben. Auch eine Autopanne, die gemeinsam mit einem Truckfahrer behoben wird oder das Probieren einer gewöhnungsbedürftigen Speise im fremden Land werden zu den Situationen gezählt, aufgrund derer du in vielerlei Hinsicht gewachsen von deiner Reise zurückkehrst.

6
Auf Reisen erlebst du dich anders als zu Hause. Und das beflügelt ungemein.

Sei interessant
Wenn du von brüllende Löwen erzählst, die du aus nächster Nähe beobachtet hast und Fotos von dir und dem Aborigine mit der beeindruckenden Kampfbemalung zeigst, dann wird die Aufmerksamkeit deiner Freunde dir sicher sein. Wenn du ein traditionelles Essen servierst, welches du bei dem Himbas in Namibia gekostet hast oder von den coolsten Bars in Vancouver berichtest, dann findest du mit Sicherheit Gehör. Spätestens wenn du dein neues Lieblingsoutfit – ein traditionelles Gewand der Inka in Peru – präsentierst, bist du der Star des Abends! Lange Rede, kurzer Sinn: Auf Reisen erlebst du immer etwas Interessantes und zuhause ist jeder dankbar, wenn du ihm davon erzählst und für ein bisschen Abwechslung sorgst.

16
Du bist in Afrika auf Tuchfühlung mit den Einheimischen gegangen? Das macht dich interessant!

Bewahre Erlebnisse
Der unbeschreiblich schöne Blick in den spektakulären Sternenhimmel über der Atacamawüste, der Geschmack von frischen Feigen aus einem marokkanischen Garten und das Gefühl, als du deinen ersten Elefanten, live und in Farbe, zu sehen bekommen hast – all diese wundervollen Momente wirst du dein Lebtag nicht vergessen. Ein klarer Beweis dafür, dass Reisen nicht nur für den Moment, sondern nachhaltig glücklich macht. Und wenn du nach ein paar Jahren das Fotoalbum nochmal rausholst, kannst du wieder und wieder die wunderbaren Erlebnisse Revue passieren lassen.

8
Was für ein Moment! Bewahre ihn dir und lass ihn dir niemals wieder nehmen.

Finde zu dir selbst
Außerhalb des gewohnten Umfelds merkt man oft sehr schnell, was einem im Leben wichtig ist. Und was für ein Mensch du bist. Für dich bedeutet Luxus nicht, im 5 Sterne Hotel die Füße hochzulegen, sondern mit Einheimischen die Nacht zum Tage zu machen? Du merkst, dass dir gegenseitiger Respekt und Wertschätzung anderer Lebensweisen wichtig ist? Ganz überraschend bist du als bekennender Hiphop-Fan von der Country Musik aus dem Süden der USA begeistert? Herzlichen Glückwunsch – mit all diesen Erkenntnissen hast du dich selbst ein Stückchen näher kennengelernt.

15
Nur ein kleiner Punkt im riesigen Universum… Oft findest du mitten im Nirgendwo die Antwort auf Fragen, die dich beschäftigen.

Schätze, was du hast
Wer stundenlang in einem vollgepackten Bus in Indien gereist ist, der sehnt sich irgendwie nach seinem komfortablen Wagen zu Hause. Wer zwei Wochen lang kaum etwas anderes als Reis gegessen hat, der schätzt plötzlich Mutterns gutbürgerliche Küche. Nach Tagen der Internetabstinenz findest du selbst die nervigste SMS nicht mehr so schlimm und nach einsamen Tagen in der weiten Natur Alaskas senst du dich ganz sicherlich nach deiner Lieblingskneipe an der Ecke. Vielleicht fällt dir auch gerade bei einem Sundowner in Camps Bay in Kapstadt ein, dass du ja deinen Studienfreund noch einmal anrufen könntest, mit dem du Südafrika vor einiger Zeit als Backpacker besucht hast.

7
Gute Freunde und ein kühles Bier – schätze, was du hast.

Wir organisieren die schönsten Reisen für euch – weil Reisen glücklich macht.

Kommentar verfassen