Meine Zeit in Kapstadt

itravel-Reisespezialist Nuno Fragueira erzählt von seinen Erlebnissen in Südafrika.

Ganze sechs Monate lebte unser Kollege Nuno in Kapstadt – der Metropole, die seit Jahren gleichermaßen ihre Einwohner als auch Reisende aus aller Welt begeistert: Mit ihrer kulturellen Vielfalt, den tollen Stränden, ihrem entspannten Lebensgefühl und dem Talent, europäische Moderne mit den Traditionen Afrikas in Einklang zu bringen. Im Rahmen seines Praktikums bei einem Reiseveranstalter stellte er Reiserouten zusammen, fragte Hotelraten an, kalkulierte Reisepreise und übersetzte Reiseunterlagen von englisch ins Deutsche, Portugiesische und Französische. Berufserfahrung, die ihm auch als Reisespezialist bei itravel zugute kommt. Noch mehr als die berufliche Erfahrung haben ihn aber die vielen Erlebnisse, die er in Südafrika sammeln durfte, bereichert: Wenn er von seiner Woche im Krüger Nationalpark erzählt, in der er Safari-Jeeps testen sollte, seinen Ausflügen mit dem Zug zum Strand von Muizenberg, um sich dort im Surfen zu üben oder den Mitbewohnern aus aller Welt in seiner Studenten-WG, zu denen er heute noch Kontakt hält, so ist dies nur ein kleiner Einblick in Nunos Zeit in Kapstadt.

Mzolis, Township Braai Party
Nuno lernte in Südafrika nicht nur tolle Orte, sondern auch tolle Menschen kennen!
Road to Cape of Good Hope
Unterwegs in Südafrika… Mit dem Mietwagen erkundete Nuno Kapstadt und Umgebung.
Krüger NationalPark Safari 4
Bis in den Krüger Nationalpark führte seine Reise – für ihn ein absolutes Highlight.

„Kapstadt – die ganze Welt in einer Stadt“

„Ich habe keine Sekunde gezögert, als ich das Angebot bekommen habe, nach Kapstadt zu gehen. Und die Stadt hat meine Erwartungen einfach übertroffen. Ich liebe die vielen unterschiedlichen Dinge, die man hier an jeder Ecke entdecken kann“, schwärmt Nuno. Er ist überzeugt davon, dass Kapstadt einfach jedem gefällt – jung und alt, Paaren und Familien, Backpackern und Luxusverwöhnten. Insbesondere die Strände, wie der endlos lange „Long Beach“ im Süden der Stadt, haben es ihm angetan. „Man kann hier stundenlang spazieren gehen und wunderbar den Kopf frei kriegen“, erklärt er. Außerdem sei der Strand ideal für alle Wassersportarten und sogar Reiten sei möglich.

Cape Town Surf
Kapstadts Strände sind einfach alle wunderschön! Ideal zum Surfen, entspannen, …
Clifton Beach
… und um einen romantischen Sonnenuntergang zu beobachten. Dabei darf ein „Sundowner“ natürlich nicht fehlen…

Nunos Tipps für Kapstadt? „Auf jeden Fall der Tafelberg, das ist einfach ein absolutes Muss! Außerdem ein Tagesausflug ans Cape of Good Hope mit Stopps in Muizenberg, Boulders Bay und Simons Town. Und ein Besuch in einem der Townships, weil sie zu Kapstadt einfach dazugehören. In Guguletu gibt es jeden Sonntag eine große Braai-Party, bei der Einheimische und Touristen den ganzen Tag zusammen essen und feiern. Wer kulinarisch gerne Neues ausprobiert, der sollte auch einen Besuch des Old Biscuit Mill Market in Woodstock einplanen und die vielen leckeren Gerichte dort ausprobieren!“

Township Kids
Das ist Kapstadt: Lebensfreude in einem der vielen Townships!
Boulders Beach
Auf dem Weg zum Cape of Good Hope könnt ihr die süßen Pinguine besuchen.

Wer es entspannt mag, fährt nach Langebaan

Überrascht hat Nuno, dass kaum einer die wunderschöne Langebaan Lagune nordwestlich von Kapstadt kennt. Allein die etwa einstündige Autofahrt dorthin von Kapstadt sei ein Erlebnis. „Man lässt einfach alles hinter sich und wird mit jedem Kilometer entspannter und entspannter“, weiß Nuno. Und wirklich: Die Strände hier sind einsam und unberührt, die Landschaft überwältigend schön, die Ruhe fast meditativ. Wer ein kleines bisschen Gesellschaft sucht und außerdem auf südafrikanisches Barbecue steht, der macht einen Abstecher in „Die Strandloper“, eines der besten Seafood-Restaurants in ganz Südafrika, Robinson Crusoe-Feeling inklusive. Sonst tut man in der Langebaan Lagune vor allem eins: chillen! „Barfuß am Strand entlanglaufen, dabei ein paar Vögel beobachten, in der Ferne einige Kitesurfer entdecken und den salzigen Wind auf der Haut spüren – das könnte ich den ganzen Tag lang“, erzählt Nuno.

Road to Langebaan
Immer weiter Richtung Entspannung – auf dem Weg zur Langebaan Lagune.

Doch Südafrika hat ja noch so viel mehr zu bieten. Nuno empfiehlt – neben Kapstadt natürlich – vor allem eine Safari in den großartigen Nationalparks, das Whale Watching in Hermanus, die Winelands und die Gardenroute mit ihren vielen Highlights. Sein Insider-Tipp hier: Der „De Hoop Nationalpark“.

De Hoop NationalPark Beach
Zusammen mit seiner Freundin besuchte Nuno den De Hoop National Park an der Gardenroute.
De Hoop NationalPark Safari
Einer von vielen unvergesslichen Momenten, die Nuno in Südafrika erlebte…

Möchtet ihr nach Südafrika reisen? Gerne geben wir euch weitere detailliertere Informationen zu den vielen wundervollen Orten, die ihr unbedingt besuchen müsst!

Kommentar verfassen