Die beliebtesten Beachbars der Travelblogger

Beachbars sind der Inbegriff einen lässig-entspannten Urlaubs fernab von Reisestress oder Sightseeing-Wahn. Wir haben Travelblogger nach ihren Lieblingsorten gefragt. Schnell wurde klar: Thailand hat in Sachen Beachbars und Sonnenuntergängen die Nase vorne. Und: Es gibt interessante Alternativen zur klassischen Beachbar.

Ist es eine Bar - oder ein Kunstwerk? Vielleicht beides? Die Hippie Bar ist vor allem eins: außergewöhnlich!
Ist es eine Bar – oder ein Kunstwerk? Vielleicht beides? Die Hippie Bar ist vor allem eins: außergewöhnlich!
Hippie-Bar, Ko Phayam, Thailand

Das erste Mal hörte ich von der Hippie-Bar am Hafen von Ranong, wo ich gemeinsam mit einigen anderen Reisenden auf das Boot nach Ko Phayam wartete. Neben mir wartete ein sonnengebräunter Aussteiger, Ledersandalen und weite Stoffhose, Mitte 50, der mir empfahl, die Bar zu besuchen. Sie liegt im Nordwesten der Insel in der Buffalo Bay und ist ein einzigartiges Kunstwerk – gebaut nur aus angeschwemmtem Treibholz, mehrstöckig, ein Treffpunkt für Hippies und Aussteiger. Die Stimmung dort ist wirklich einmalig entspannt, offen und freundlich.  Anna von Anemina Travels liebt das Geräusch von Regen auf einem Zeltdach, ist am liebsten draußen und aktiv unterwegs und lauscht gerne Geschichten am Lagerfeuer.

Guesthouse am Leela Beach, Ko Phangan, Thailand

Meine Lieblings-Beachbar ist eigentlich keine Bar, sondern ein in die Jahre gekommenes Guesthouse am Leela Beach auf der thailändischen Insel Ko Phangan. An der Rezeption gibt es die günstigen Drinks von immer gut gelaunten Thais, auf den Bambusstühlen im Sand trifft man die Freaks aus aller Welt und freundliche Hunde. Und dazu erlebt man dann den tollsten Sonnenuntergang, den man sich vorstellen kann. Mein Tipp: Wenn die Sonne weg ist, einfach über die Felsen weiterziehen zur Lighthouse Bar. Dort kann dann auch getanzt werden! Marco Buch von Life is a Trip, Reisegeschichten und Reisetipps, Berlin und die Welt

lifeisatrip
Einer der schönsten Orte in Thailand, um den perfekten Sonnenuntergang zu erleben: Leela Beach.
Gartenlokal von Hayriye, Cirali, Türkei – Strandbar mit Wohlfühl-Faktor

Die lykische Küste in der Türkei ist unsere Wohlfühl-Oase schlechthin. Im kleinen Ort Cirali, schön gelegen an einer herrlichen Bucht mit glasklarem Wasser, fallen wir direkt nach der Ankunft in unseren Urlaubs-Entspannungs-Modus. Unser Lieblingsplatz direkt am Strand, zwischen schattigen Bäumen und blühenden Pflanzen ist das entspannte Gartenlokal von Hayriye. Auf Matratzen und Kissen machen wir es uns mit Blick auf´s Meer gemütlich und genießen frischgepresste Obstsäfte, selbstgemachte Pommes und ein kühles Effes.
Andreas von Travelisto, unterwegs mit der Familie

Ist der Nachwuchs entspannt, sind es auch die Eltern.
Ist der Nachwuchs entspannt, sind es auch die Eltern. Und Hayriye weiß, was die Kleinen wünschen…
Hotelterrasse The Bay, Mauritius

Keine klassische Beachbar, dafür eine wunderschöne, kleine und etwas versteckte Terrasse des Boutiquehotels The Bay auf Mauritius. Hier habe ich tagsüber leckere und ganz frische Smoothies getrunken und stundenlang gelesen oder auf das unwirklich schöne Meer vor mir geschaut. Abends gibt es richtig gute Livemusik, atemberaubende Sonnenuntergänge inklusive. Das Beste: Man fühlt sich einfach ungestört, überlaufen ist es anderswo. Anika von anidenkt, unterwegs u.a. im Indischen Ozean

anidenkt
Mauritius abseits vom Trubel – das sieht so aus. (Foto: anidenkt.de)
OON LEE Bungalows BEACHBAR, Koh Jum, Thailand

Hier finden keine Partys statt, hier gibt es keinen Trubel. Die Beachbar von Oon Lee Bungalows auf der kleinen und untouristischen Insel Koh Jum in Thailand ist aber genau deshalb meine Lieblings-Beach Bar.
In weiter Ferne kann bei guter Sicht auf die Touri-Hölle von Koh Phi Phi schauen, zum Glück hört man den herrschenden Lärm hier nicht. Denn Koh Jum ist nichts für den typischen Thailand- Reisenden. Hier gibt es keine Bettenburgen – und nicht mal einen Geldautomaten, geschweige denn eine einfache Anreise. Oon Lee Bungalows liegen dann noch mal weit ab vom eigentlichen Hauptdorf der Insel. All das macht für mich den Reiz dieses Ortes aus. Serviert werden thailändisch-.französiche Speisen und einfache Drinks. Als „Cherry on top“ gibt es jeden Abend einen atemberaubenden Sonnenuntergang – nebst leiser Musik und Gesprächen mit den wenig Eingeschworenen, die sich hier treffen. Ein Traum! Angelika von Reisefreunde – Don´t be instant tourists, weltweite Reisen

Und noch einmal Thailand. So schön lässt es sich hier Cocktails schlürfen...
Und noch einmal Thailand. So schön lässt es sich hier Cocktails schlürfen…

Wir kennen weitere wunderschöne Strandbars auf der ganzen Welt – und erzählen Euch gerne, was Ihr sonst noch in den jeweiligen Ländern erleben könnt.

(Startbild: Ela_pixelio.de)

Kommentar verfassen