Reiseziele mit Verfallsdatum: Jetzt aber schnell

Reiseziele mit Verfallsdatum sind traurige Realität. Viele Orte könnten schon bald nicht mehr existieren, denn sie werden vom steigenden Meeresspiegel, zunehmender Verschmutzung, dem Massentourismus oder auch einfach vom Zahn der Zeit bedroht. Wenn eines der folgenden Ziele auf deiner Reise-To-Do-Liste steht, solltest du dich beeilen.

Die Gletscher des Kilimandscharo, Tansania

Könnten schon bald der Vergangenheit angehören: Die Gletscher des Kilimandscharos
Könnten schon bald der Vergangenheit angehören: Die Gletscher des Kilimandscharos

Auch vor den Gletschern des Kilimandscharos macht die Erderwärmung nicht Halt. Im letzten Jahrhundert sind die über 10.000 Jahre alten Gletscherzungen bereits um 80 % geschrumpft.  Schätzungen zufolge sollen sie bis 2022 vollständig geschmolzen sein.

Die Seychellen

Auch die Seychellen sind vom steigenden Meeresspiegel bedroht.
Auch die Seychellen sind vom steigenden Meeresspiegel bedroht.

Auch das Inselparadies der Seychellen droht zu verschwinden. Nicht nur wurden die Unterwasserwelten bereits von verheerendem Korallensterben gebeutelt, auch die Stranderosion bedroht das Archipel. Schätzungen zufolge könnten die Inseln bereits in 50 Jahren vollständig verschwunden sein.

Das Great Barrier Reef, Australien

Korallenbleiche: Das Great Barrier Reef verschwindet nach und nach
Korallenbleiche: Das Great Barrier Reef verschwindet nach und nach

Auch vor dem größten Korallenriff der Welt machen Verschmutzung und Klimaveränderungen nicht Halt. Glaubt man den Schätzungen der Experten, so könnten bereits 2030 über 60 % des Riffs verloren sein. Seit 1981 hat das Great Barrier Reef über die Hälfte seiner Korallenbestände verloren. Derzeit erstreckt es sich noch über eine Fläche, die größer ist als die Niederlande, die Schweiz und Großbritannien zusammen, insgesamt eine Fläche von mehr als 347.000 m². Das Riff ist so groß, dass es vom Weltall aus sichtbar ist. Kommenden Generationen wird diese wunderbare Unterwasserwelt wohl nicht mehr vergönnt sein. Die steigende Wassertemperatur bleicht die Korallen aus und tötet sie. Experten zufolge wird dieser Vorgang nicht mehr aufzuhalten sein.

Spitzbergen, Norwegen

In Spitzbergen ist die Arktis erlebbar - doch für wie lange noch?
In Spitzbergen ist die Arktis erlebbar – doch für wie lange noch?

Auf der Inselgruppe sind die unwirklichen Welten der Arktis erlebbar: Weite, unberührte Landschaften, Kulissen aus funkelndem Eis, kalbende Gletscher, Eisberge und mit etwas Glück Eisbären und Walrösser in freier Wildbahn. Doch der Bergbau, Verschmutzung und natürlich der Klimawandel machen dieser Welt zu schaffen. Wie lange sie uns noch erhalten bleibt, ist ungewiss. Dass sie aber nicht für die Ewigkeit bestimmt ist, ist längst eine unumstößliche Wahrheit.

Malediven

Die Malediven: Traumhafte Inselwelten, die schon bald im Meer verschwinden
Die Malediven: Traumhafte Inselwelten, die schon bald im Meer verschwinden

Rund 80 % der Malediven liegen nicht mehr als einen Meter über dem Meeresspiegel. In weniger als hundert Jahren wird dieses Paradies ebenfalls dem steigenden Weltmeeren zum Opfer fallen. Diese Erkenntnis hat die Regierung der Malediven zum Anlass genommen, bereits jetzt Grund in anderen Ländern zu kaufen, sodass die Bevölkerung dorthin umsiedeln kann, sollten die Inseln nach und nach im Meer versinken. Insgesamt 1.200 Inseln werden dann der Vergangenheit angehören.

Venedig, Italien

Das wohl bekannteste Reiseziel mit Verfallsdatum: Venedig
Das wohl bekannteste Reiseziel mit Verfallsdatum: Venedig

Maximal 70 Jahre dürfte das beliebte Touristenziel Venedig noch existieren, denn auch die Stadt verschwindet nach und nach im Wasser. Wie sehr Venedig unter dem steigenden Meeresspiegel zu leiden hat, zeigt sich besonders gut an den jährlichen Überflutungen des Markusplatzes. 1900 wurde er rund zehn Mal überflutet, 2000 über 60 Mal. Zum steigenden Meeresspiegel kommt hinzu, dass sich die auf Pfählen gebaute Stadt jedes Jahr um bis zu 2 mm senkt. Schuld ist die Plattentektonik: Die Adratische Platte senkt sich kontinuierlich ab.

Weitere Reiseziele mit Verfallsdatum

Dies sind nur einige der vielen Beispiele jener Reiseziele, die die nächsten hundert Jahre vermutlich nicht überdauern werden. Zahlreiche Gletscher, darunter auch die der Alpen, meeresnahe Städte und Inselwelten könnten schon bald für immer verloren sein. Auch bedrohte Tierarten sind vielleicht schon bald von der Bildfläche verschwunden, ebenso wie einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Welt, darunter die Chinesische Mauer, die Akropolis in Griechenland oder auch die Ruinen von Pompeii in Italien. Ein Grund mehr, rücksichtsvoll mit unserer Umgebung zu sein, aber auch Anlass, diese Paradiese zu genießen, so lange sie existieren.

Wir bringen dich hin – vor dem Verfallsdatum

Wenn du diese wunderschönen Flecken Erde besuchen willst, bevor sie verschwinden, können wir helfen: Unsere Reiseexperten schnüren für dich das perfekte Reisepaket, um diese Reiseziele zu entdecken. Unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Kommentar verfassen