Zeit für Griechenland

Inselurlaub – für Reisebloggerin Sonja von Join The Sunny Side eine besonders schöne Art des Reisens, vor allem wenn man nur ein verlängertes Wochenende oder eine Woche an Zeit mitbringt. Gerade erst hat sie einige Tage im schönen Griechenland verbracht und bringt euch drei Inseltipps für eure nächste Reise dorthin mit.

Das Schöne an den griechischen Inseln ist – außer ihrer wundervollen Natur natürlich – dass sie in nur wenigen Flugstunden von Deutschland aus zu erreichen sind. Die Anreise ist mit knapp drei Stunden für viele der Inseln also recht entspannt und lohnt sich damit auch schon einmal für ein verlängertes Wochenende. Ein weiterer Vorteil an den griechischen Inseln: man hat eine Vielzahl an unglaublich tollen Reisezielen zur Auswahl, denn so viele Sonneninseln auf einem Fleck sind in Europa einzigartig! Stellt sich die Frage: Welche Insel darf’s denn sein? Drei Inseltipps als kleine Entscheidungshilfe für eure nächste Reise.

Santorin

Oh, Santorini! Einmal den Sonnenuntergang in einem der für die Insel so typischen weißen Häuser beobachten und den spektakulären Blick aufs Meer genießen. Keine Frage, die griechische Insel Santorin gehört zu den bekanntesten des Landes und beinahe jeder kennt die berühmten Postkartenmotive der weißen Häuser mit den blauen Dächern. Ein einzigartiges Panorama, das nicht umsonst zu einem der beliebtesten Reiseziele Griechenlands zählt. Doch Santorin hat noch so viel mehr zu bieten als die hübsche Kulisse, denn tatsächlich handelt es sich bei der Insel um einen bewohnten Vulkan, der vor Tausenden von Jahren ausgebrochen ist und später geflutet wurde. Der Besuch der Kraterlandschaften sollte daher bei einer Reise auf die hübsche griechische Insel nicht fehlen.

307689
Die weißen Häuser mit ihren Blauen Dächern zählen zu den Markenzeichen von Santorin.

Zakynthos

Ein Traum im Mittelmeer: Die griechische Insel Zakynthos überzeugt mit einer Traumbucht und einer grünen Hügellandschaft, die man von Griechenland wahrscheinlich kaum erwarten würde. Zakynthos bedeutet übersetzt „viele Berge“ und der Name ist auf der Insel Programm. Grün bewachsene Hügel erstrecken sich über die, nach Kefalonia und Korfu drittgrößte der Ionischen Inseln, die von Mai bis September übrigens auch Hauptnistort der Meeresschildkröte Caretta Caretta ist.

Zakynthos-Bucht-Schiffswrack-Griechenland
Wer in dieser Bucht badet, erlebt ein ganz besonderes Panorama.

Paros

Paros ist vielleicht nicht unbedingt die erste Anlaufstelle, wenn es um die Planung des Griechenlandurlaubs geht. Aber wieso eigentlich nicht? Die kleine malerische Insel im Zentrum der Kykladen bietet kaum weniger schöne Orte als ihre benachbarten Schwesterinseln Naxos und Mykonos. Noch nicht zu sehr im touristischen Fokus steht die Insel, die immerhin über 13.000 Einwohner zählt. In hübschen kleinen Ortschaften wie Lefkes oder Marpissa scheint die Uhr noch ein wenig langsamer zu ticken und während des Spaziergangs durch die Gässchen der Inselorte kann man sich nur zu gut vorstellen, was für ein Traumziel die Insel für Malkünstler und Fotografen sein muss.

 

Griechenland-malerische-Ortschaften
Die engen Gassen sind liebevoll hergerichtet und erscheinen stets einladend.

Ihr seid noch nie nach Griechenland gereist? Dann wird es jetzt aber Zeit, schließlich gibt es dort eine Menge zu entdecken. Werft doch einfach Blick in unser Reise-Angebot oder kontaktiert unsere Reise-Experten, die gemeinsam mit euch einen unvergessliches Griechenland-Urlaub planen.


Bornsonja2 and raised in Germany hat es Sonja bereits mehrmals in die Ferne gezogen. Gelebt und gearbeitet hat sie dabei unter anderem schon im sonnigen Australien und zuletzt in der Weltmetropole New York. Auf ihrem Blog „Join The Sunny Side“ nimmt sie uns mit auf ihre Reisen und berichtet hier jeden zweiten Sonntag für uns von ihren Reisegeschichten und Erlebnissen rund um den Globus.

Kommentar verfassen