Baden im Regenbogenfluss

Wenn Einhörner in Regenbogenflüssen umherspringen oder Feen sich darin erfrischen, wenn eine schöne Elfe im bunten Wasser ihr Spiegelbild betrachtet oder gar eine Flussprinzessin dort auftaucht – dann kommt uns das ganz selbstverständlich vor. Fabelwesen und Regenbogen, das passt irgendwie zusammen. Dass aber du selbst es sein kannst, der im flüssigen Regenbogen schwimmt – das wird dich überraschen, oder?

Das schönste Schauspiel der Natur

In märchenhafter Umgebung zu plantschen ist nämlich alles andere als unrealistisch – der Caño Cristales, Kolumbiens schönster Fluß, macht dieses Erlebnis möglich. Er ist der „Regenbogenfluss“, oder auch „Fluß der fünf Farben“ genannt – und der Name ist hier Programm. Neben Orange, Rot, und Grün wechselt der Caño Cristales seine Farben auch zu Blau, Ocker und Gelb und je nach Wassermenge und Sonneneinstrahlung wird die Intensität der prächtigen Farben nochmals verstärkt. Es ist ein farbenprächtiges Spiel der Natur, ein Bild wie aus einem Traum entsprungen. Eingebettet in die malerische Landschaft des abgeschiedenen und schwer zugänglichen Nationalpark Serranía de la Macarena entfaltet der phantastische Fluß seine ganze Schönheit. Die surreal anmutenden Felsformationen und die vielen kleinen Wasserfälle, die in die natürlichen Badebecken münden, bilden die perfekte Kulisse für dieses einzigartige Schauspiel.

Einer der schönsten Orte in Kolumbien: Der Cano Cristales, zu deutsch: Regenbogenfluss.
Einer der schönsten Orte in Kolumbien: Der Cano Cristales, zu deutsch: Regenbogenfluss.
Frage: Wenn wir lange genug warten - springt dann ein echtes Einhorn aus den Büschen ?
Frage: Wenn wir lange genug warten – springt dann ein echtes Einhorn aus den Büschen ?

Macarenia clavigera – die Zauberblume

Verantwortlich für dieses Natur-Highlight ist die Wasserpflanze Macarenia clavigera, deren Name nicht nur zauberhaft klingt, sondern die auch wahre Wunder vollbracht: Ihre Algen entfalten sich je nach Wassermenge und Sonneneinstrahlung auf unterschiedliche Art und Weise und rufen je nach Laune die individuelle Farbenpracht hervor. Insbesondere in der Zeit zwischen Juni und Oktober explodieren die Farben hier wahrlich.

Eine kleine Pflanze kann so viel bewirken ...
Eine kleine Pflanze kann so viel bewirken …

Eine Reise in diese entlegene Region Kolumbiens lohnt sich aber auch noch aus anderen Gründen. In der „Tafelberg-Region“ der Serranía Macarena findet man noch heute fast unerforschte Gebiete. Insbesondere aus archäologischer Sicht sind auch die Höhlenmalereien bedeutend, welche man hier findet und deren Alter noch nicht genau bestimmt ist.

Die Natur – eine große Bühne

Außergewöhnlich Naturphänomene wie den Regenbogenfluss gibt es in der Natur doch mehr als man denkt. So verwandelt sich die sonst so karge Steppe des Namaqualand an der Grenze von Südafrika zu Namibia jedes Jahr von August bis Dezember in ein strahlendes Blütenmeer und die Atacama-Wüste, die wohl trockenste Wüste der Welt, leuchtet im November plötzlich in grellem Pink. Die Polarlichter tünchen den Himmel über Island in geheimnisvolles Grün und auf Java gibt es rätselhafte blaue Lava. Ach, ist sie nicht einfach zauberhaft schön, unsere Welt?

Naturspektakel der anderen Art - die Polarlichter in Island.
Naturspektakel der anderen Art – die Polarlichter in Island.

Wetten, dass es unter euch keinen gibt, der nicht im Regenbogenfluss baden – oder ihn zumindest sehen möchte? Da trifft es sich gut, dass ihr diesen im Rahmen unserer Kolumbien-Reisen besuchen könnt. Am besten direkt spontan sein und „einfach mal hinfliegen“ – denn im Oktober ist das Spektakel bereits vorbei und ihr müsst wieder ein Jahr warten.

Kommentar verfassen