Südamerika, Australien oder doch Urlaub in Europa? Es ist wieder soweit! Die Reisespezialisten vom Verlag Lonely Planet haben die weltweit angesagtesten Städte, Regionen und Länder für das kommende Jahr 2018 gekürt. Geheime Orte, bevorstehende Veranstaltungen, aktuelle Reise-Trends, einzigartige Erlebnisse und Wow-Faktoren – sie alle spielen bei der alljährlichen Benennung der Reiseziele eine entscheidende Rolle. Wohin geht Eure Reise im nächsten Jahr? Wir haben einen Blick in den Bildband „Best in Travel 2018“ geworfen und können schon jetzt sagen: Viele der ausgewählten Reiseziele sind auch unsere Favoriten bei itravel.

Bergmassive, Wüste, der wilde Pazifik und die Wildnis Patagoniens: Chile besticht durch seine Naturvielfalt.

Abenteuer, paradiesische Natur und Kulturvielfalt

Es ist das schmalste und längste Land der Welt. Ein Eldorado für Abenteurer und Naturliebhaber. Chile. Das südamerikanische Land am Ende der Welt führt die Liste der besten Reiseländer 2018 an. Kürzlich erst erhielt Chile zudem zum dritten Mal in Folge die World Travel Awards-Auszeichnung als beste Reisedestination für Abenteuertourismus in Südamerika. Neue Direktflüge, eine verbesserte Infrastruktur und eine aufstrebende Kulturszene machen das Land, das kommendes Jahr 200 Jahre Unabhängigkeit feiert, zunehmend auch für andere Reisende interessant. Entdeckt Chile, bevor es die Massen tun!

Auf Platz 2 der Rangliste wird Südkorea geführt – Land der asiatischen Moderne, Outdoor-Wunderland und Gastgeber der Olympischen Winterspiele 2018. Mit China – Platz 9 – konnte ein weiteres Land Asiens die Lonely Planet-Experten und die Jury überzeugen.

Portugal ist aus dem Schatten Spaniens herausgetreten und belegt Platz 3 der weltweit besten Reiseziele für 2018.

Den dritten Podiumsplatz hat eine europäische Seefahrer-Nation ergattert: Portugal. Das kleine Land auf der iberischen Halbinsel ist aus dem Schatten seines Nachbarlandes Spanien herausgetreten und begeistert Reisende mit abwechslungsreicher Natur, Gaumenfreuden sowie geschichtsträchtigen und modernen Städten. Ebenfalls aus Europa unter den Top 10 Ländern gelandet, sind Malta und Georgien am Rand zu Asien auf den Plätzen 6 und 7.

Überraschungen und alte Bekannte unter den Reisezielen

Während der vierte Platz an ein Land geht, das wohl die wenigsten unmittelbar auf der Weltkarte verorten können, finden sich unter den übrigen Destinationen alte Bekannte. Dschibuti, ein kleiner Küstenstaat am Horn von Afrika, lockt mit einer Landschaft, die von Gegensätzen nur so geprägt ist: bizarre, durch Vulkane geprägte Wüstenlandschaften, magische Kraterseen wie der Assalsee, bewaldete Bergmassive und an der Küste paradiesische Sandstrände, vor denen Ihr unvergessliche Tauchgänge zu Walhaien erleben könnt.

Eine einzigartige Natur findet Ihr auch in Neuseeland, ein klassisches Sehnsuchtsziel vieler Outdoor-Reisenden und Naturliebhabern und Platz 5 der Reiseliste. Im kommenden Jahr 2018 wird das Wanderwegenetz dort um einen zehnten Great Walk erweitert, der „Pike29 Memorial Track“ in Erinnerung an die 29 Opfer des Minenunglücks 2010Mauritius mit seinen malerischen Buchten, exklusiven Resorts und dichten Urwäldern mit Wasserfällen runden zusammen mit Südafrika – ein Land zwischen Wildnis und Metropolen – die Liste der besten Urlaubsländer ab.

Die Zugänglichkeit seiner unglaublichen Landschaften und die Kultur der Ureinwohner Maori machen Neuseeland zu einem Sehnsuchtsziel vieler Naturliebhaber und Kulturinteressierten.
Südafrika und Mauritius gehören beide zu den Top 10-Reisezielen für 2018. Bei itravel lassen sich die Länder in einer Kombinationsreise miteinander verbinden.

Reiseziele für 2018: Städte und Regionen

Bei den besten Städten hat sich das andalusische Sevilla vor Detroit (USA), Canberra (Australien) und der deutschen Hafen-Metropole Hamburg an die Spitze gesetzt. Wer hingegen das italienische Flair liebt, für den empfehlen sich laut der Lonely Planet-Experten ein Städtetrip nach Matera, eine der ältesten bewohnten Städte der Welt und Europas Kulturhauptstadt 2019, oder ein Urlaub auf den Liparischen Inseln. Die vulkanische Inselgruppe liegt nur einen Steinwurf von Italiens Stiefelspitze entfernt und gelangt immer mehr ins Bewusstsein von Wander- und Tauchtouristen. Nicht mehr lange und der Mittelmeer-Tourismus auf den Inseln boomt!

Sevilla im spanischen Andalusien hat sich in den letzten 10 Jahren stark gewandelt und führt die Liste der besten Städte für 2018 an.
Die Liparischen Inseln locken Reisende mit schwarzen Sandstränden, Vulkanen und einigen der besten Tauchspots in Europa.

Welches ist das reizvollste Ziel für Euch? Mehr Infos, unter anderem zu „Reiseziele, die ihr Geld wert sind“, und viele weitere Fotos zu den Destinationen findet Ihr hier oder im Bildband „Best in Travel 2018“, der seit Kurzem im Handel erhältlich ist.

 

Kommentar verfassen